Schäu­b­le ver­gleicht Schulz mit Trump

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Fi­nanz­mi­nis­ter Wolf­gang Schäu­b­le (CDU) sieht Ge­mein­sam­kei­ten zwi­schen SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz und US-Prä­si­dent Do­nald Trump. „Wenn Schulz sei­ne Un­ter­stüt­zer ,Ma­ke Eu­ro­pe gre­at again‘ ru­fen lässt, dann ist das fast wort­wört­lich Trump“, sag­te Schäu­b­le dem Spie­gel. Die Art, wie Schulz ei­ne Spal­tung der Ge­sell­schaft be­schwö­re, fol­ge der post­fak­ti­schen Me­tho­de des US-Wahl­kampfs. Es wür­de Schulz gut­tun, wenn er „mal ein biss­chen nach­däch­te“. Der SPD-Kanz­ler­kan­di­dat sei auch kein glaub­wür­di­ger Kämp­fer ge­gen das Esta­blish­ment. „Herr Schulz ist doch kein Un­der­dog, der ir­gend­wo aus dem Wald kommt“, sag­te Schäu­b­le. „Der Mann saß jahr­zehn­te­lang im Eu­ro­päi­schen Par­la­ment, zu­letzt als Prä­si­dent. Wenn das kein Esta­blish­ment ist, was denn dann?“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.