Li­tau­en wirbt mit fin­ni­schen Fo­tos für sich

Die Kam­pa­gne sorgt für viel Spott

Donauwoerther Zeitung - - Panorama -

Vil­ni­us Weil ih­re Be­hör­de mit Fo­tos aus an­de­ren Län­dern für Rei­sen nach Li­tau­en warb, muss­te die Tou­ris­mus-Che­fin des Lan­des ge­hen. Aus­ge­rech­net un­ter dem Wer­be­slo­gan „Re­al is Be­au­ti­ful“– auf Deutsch: „Echt ist schön“– wa­ren bei der On­line-Kam­pa­gne nicht nur Bil­der von ein­drucks­vol­len Land­schaf­ten in Li­tau­en, son­dern auch von Se­hens­wür­dig­kei­ten in Finn­land und der Slo­wa­kei ge­zeigt wor­den. Im In­ter­net ern­te­te die Kam­pa­gne viel Spott.

Die Tou­ris­mus­be­hör­de hat­te die Wer­bung ver­tei­digt und er­klärt, auch Fo­tos aus an­de­ren Län­dern könn­ten „Emo­tio­nen trans­por­tie­ren“. Um sich über die Wer­be­kam­pa­gne lus­tig zu ma­chen, stell­ten am Frei­tag zahl­rei­che Face­book-Nut­zer Fo­tos von Se­hens­wür­dig­kei­ten in an­de­ren Län­dern on­line und ga­ben sie un­ter dem Schlag­wort #Rea­lis­be­au­ti­ful scherz­haft als li­taui­sche At­trak­tio­nen aus.

Auch Re­gie­rungs­chef Sau­li­us Sk­ver­ne­lis mach­te sich ei­nen Spaß dar­aus. Er ver­öf­fent­lich­te ein Fo­to des Sit­zes der EU-Kom­mis­si­on in Brüs­sel und schrieb da­zu, ver­se­hen mit ei­nem Smi­ley: „Von mor­gen an ar­bei­ten wir in dem neu­en Re­gie­rungs­ge­bäu­de in Ka­ro­li­nis­kes“, ei­nem Vo­r­ort der li­taui­schen Haupt­stadt Vil­ni­us. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.