Der Ruf nach Frau­en wie Me­ryl Streep

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Die Kir­chen ru­fen Fil­me­ma­cher zu ge­sell­schafts­po­li­ti­schem En­ga­ge­ment auf. Der Kul­tur­be­auf­trag­te der Evan­ge­li­schen Kir­che in Deutsch­land, Jo­hann Hin­rich Cl­aus­sen, nahm beim öku­me­ni­schen Emp­fang der 67. Berlinale un­mit­tel­bar Be­zug auf den US-Prä­si­den­ten Trump. Sei­ner Po­li­tik müs­se ein hu­ma­nis­ti­sches Ki­no ent­ge­gen­ge­setzt wer­den, for­der­te Cl­aus­sen. Auch sei un­er­läss­lich, dass so, wie Me­ryl Streep, be­rühm­te Schau­spie­le­rin­nen nicht nur fun­keln­de Ro­ben über ro­te Tep­pi­che schie­ben, son­dern den Wert der De­mo­kra­tie öf­fent­lich be­kräf­ti­gen.“Aus Sicht des ka­tho­li­schen Me­dien­bi­schofs Geb­hard Fürst ge­fähr­den Ent­wick­lun­gen in der Me­di­en­in­dus­trie die Grund­la­gen der De­mo­kra­tie. Gast­red­ner Amir Es­fan­dia­ri vom Fa­jr In­ter­na­tio­nal Film Fes­ti­val Te­he­ran be­ton­te, ein Ki­no, das hu­ma­ni­tä­re Fra­gen the­ma­ti­siert, sei der­zeit sehr wich­tig. (epd)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.