Göt­tin­gen ehrt Ge­org C. Lich­ten­berg

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Mit Aus­stel­lun­gen, Vor­le­sun­gen, Ge­denk­fei­ern, the­ma­ti­schen Stadt­ex­kur­sio­nen und Thea­ter­auf­füh­run­gen fei­ert Göt­tin­gen in den kom­men­den Mo­na­ten den 275. Ge­burts­tag des Uni­ver­sal­ge­lehr­ten, Auf­klä­rers und For­schers Ge­org Chris­toph Lich­ten­berg. Die­ser leb­te und ar­bei­te­te von 1763 bis zu sei­nem Tod 1799 in Göt­tin­gen. Er wur­de vor al­lem durch sei­ne Zi­ta­te, Ge­dich­te und Le­bens­weis­hei­ten be­rühmt; im Haupt­be­ruf war er je­doch Pro­fes­sor für Ma­the­ma­tik und Phy­sik an der ört­li­chen Uni­ver­si­tät. „Lich­ten­berg war ei­ner der Men­schen, die die Grund­la­gen der Phy­sik ge­legt ha­ben“, fasst Göt­tin­gens Ober­bür­ger­meis­ter Rolf-Ge­org Köh­ler zu­sam­men. (epd)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.