Ben Ha­ti­ra kri­ti­siert Darm­stadt nach Tren­nung

Donauwoerther Zeitung - - Sport -

Änis Ben-Ha­ti­ra hat dem SV Darm­stadt 98 vor­ge­wor­fen, sich bei der Tren­nung von ihm zu sehr öf­fent­li­chem Druck ge­beugt zu ha­ben. „Der Ver­ein hat mir mit­ge­teilt, dass sie mit dem Druck, der von au­ßen kommt, nicht mehr zu­recht­kom­men und dass sie da­mit über­for­dert sind“, sag­te er in ei­nem Vi­deo-In­ter­view auf sei­ner Face­book-Sei­te. Der Bun­des­li­ga-Klub hat­te sich En­de Ja­nu­ar von Ben-Ha­ti­ra ge­trennt, weil der auf­grund sei­ner Zu­sam­men­ar­beit mit An­saar mas­siv in die Kri­tik ge­ra­ten war und sich nicht von der Or­ga­ni­sa­ti­on dis­tan­zie­ren woll­te. Der is­la­mi­sche Ver­ein wird vom Ver­fas­sungs­schutz be­ob­ach­tet und als „fest mit der deut­schen Sala­fis­ten-Sze­ne ver­wo­ben“ein­ge­stuft.

Änis Ben Ha­ti­ra

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.