Wo bleibt der An­stands­test?

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zum Por­trät „Die Frau mit den al­ter­na­ti­ven Fak­ten“(Mei­nung & Dia­log) vom 14. Fe­bru­ar: Ich dach­te bis jetzt, man soll­te Trump Zeit ge­ben und zu­min­dest sei­ne ers­ten 100 Ta­ge ab­war­ten, be­vor man ihn kri­ti­siert. Aber was er und sei­ne Be­ra­te­rin sich mit der Wer­bung für Ivan­kas Fir­ma leis­ten… Ich kann doch in so ei­nem Amt nicht an mei­nen (bzw. den der Toch­ter) klei­nen fi­nan­zi­el­len Vor­teil den­ken und da­nach han­deln. Un­glaub­lich. Scha­de, dass die Wis­sen­schaft noch kei­nen Test für mo­ra­li­schen An­stand ent­wi­ckelt hat, der für ver­ant­wor­tungs­vol­le Äm­ter ver­pflich­tend wä­re. Ich glau­be, vie­le wür­den den im Mo­ment nicht be­ste­hen.

Ha­rald Rei­le, West­heim

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.