Schnel­ler zu­rück nach Tu­ne­si­en

Mer­kel will frei­wil­li­ge Aus­rei­se be­loh­nen

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Ber­lin Die Bun­des­re­gie­rung will ab­ge­lehn­te tu­ne­si­sche Asyl­be­wer­ber mit fi­nan­zi­el­len An­rei­zen zur frei­wil­li­gen Rück­kehr in ih­re Hei­mat be­we­gen. Die Rück­füh­rung „funk­tio­niert bes­ser, wenn wir es frei­wil­lig tun kön­nen“, sag­te Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) nach ei­nem Ge­spräch mit Tu­ne­si­ens Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Yous­sef Cha­hed in Ber­lin. Denk­ba­re An­rei­ze sei­en et­wa Bil­dungs­an­ge­bo­te und Hil­fen bei Un­ter­neh­mens­grün­dun­gen. Die bis­he­ri­ge Rück­füh­rung ab­ge­lehn­ter Tu­ne­si­er lau­fe „nicht schnell ge­nug“, kri­ti­sier­te sie.

Nach Mer­kels An­ga­ben le­ben der­zeit rund 1500 aus­rei­se­pflich­ti­ge Tu­ne­si­er in Deutsch­land. Im ver­gan­ge­nen Jahr sei­en nur 116 Tu­ne­si­er tat­säch­lich aus­ge­reist. „Da müs­sen wir schnel­ler wer­den“, sag­te sie. Die Bun­des­re­gie­rung blei­be mit Tu­ne­si­en im Ge­spräch, um „die­sen Pro­zess bes­ser und rei­bungs­lo­ser zu ge­stal­ten“. Klar müs­se auch sein: „Wer sich auf die frei­wil­li­ge Rück­kehr nicht ein­lässt, dem müs­sen wir sa­gen, man muss es auch un­frei­wil­lig tun.“

Der tu­ne­si­sche Mi­nis­ter­prä­si­dent ver­wies dar­auf, dass es be­reits seit ei­nem Jahr ei­ne Ver­ein­ba­rung mit Deutsch­land zur Rück­füh­rung ge­be. Die­ser Mecha­nis­mus müs­se „um­ge­setzt wer­den in ei­ner Wei­se, die die Wür­de der Be­trof­fe­nen wahrt“, sag­te Cha­hed. Er un­ter­stütz­te die Idee, ab­ge­lehn­te Asyl­be­wer­ber aus Tu­ne­si­en „mög­lichst frei­wil­lig“zur Rück­kehr zu be­we­gen – „mög­li­cher­wei­se mit fi­nan­zi­el­ler Un­ter­stüt­zung“.

Die Ein­rich­tung von Asyl-Auf­nah­me­zen­tren auf tu­ne­si­schem Bo­den kam nach An­ga­ben der bei­den Re­gie­rungs­chefs bei dem Tref­fen nicht zur Spra­che. Mer­kel hat­te am Wo­che­n­en­de an­ge­kün­digt, die Mög­lich­keit sol­cher Zen­tren mit Tu­ne­si­en zu be­spre­chen. Cha­hed hat­te die­ser Idee je­doch in In­ter­views vor sei­nem Tref­fen mit der Kanz­le­rin ei­ne Ab­sa­ge er­teilt. (afp)

Fo­to: Kay Niet­feld, dpa

An­ge­la Mer­kel und Yous­sef Cha­hed le­gen Blu­men zum Ge­den­ken an die Ber­li­ner Ter­ror­op­fer nie­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.