Frak­tio­nen stop­pen Re­form für Al­ters­ver­sor­gung

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Nach mas­si­ver Kri­tik le­gen die Frak­tio­nen von Grü­nen, CDU und SPD im ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Land­tag ei­ne erst am Frei­tag im Eil­tem­po be­schlos­se­ne Neu­re­ge­lung der Ab­ge­ord­ne­ten­pen­sio­nen auf Eis. Das Par­la­ment hat­te ei­ne Re­form aus dem Jahr 2011 rück­gän­gig ge­macht. Da­mals war be­schlos­sen wor­den, dass neu ge­wähl­te Ab­ge­ord­ne­te pri­vat für das Al­ter vor­sor­gen müs­sen, an­statt ei­ne Staats­pen­si­on zu be­kom­men. Da­zu er­hiel­ten sie ei­ne mo­nat­li­che Pau­scha­le von 1679 Eu­ro. Au­ßer­dem wur­den die Diä­ten (der­zeit 7616 Eu­ro) um ein Drit­tel an­ge­ho­ben. Die jun­gen Ab­ge­ord­ne­ten fühl­ten sich da­durch be­nach­tei­ligt. Un­ab­hän­gi­ge Ex­per­ten sol­len die am Frei­tag be­schlos­se­ne Wahl­mög­lich­keit zwi­schen Staats­pen­si­on und pri­va­ter Vor­sor­ge prü­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.