Bit­te­res Kraut

Test Vie­le Ba­by-Tees ent­hal­ten po­ten­zi­ell ge­fähr­li­che Pflan­zen­stof­fe

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Mainz In je­dem drit­ten Kräu­ter­tee für Ba­bys wa­ren bei ei­nem Test krebs­er­re­gen­de Pflan­zen­stof­fe ent­hal­ten. Die La­bor­un­ter­su­chung wur­de vom ZDF-Ver­brau­cher­ma­ga­zin „WISO“in Auf­trag ge­ge­ben und in der Sen­dung am Mon­tag­abend vor­ge­stellt. In fünf der 17 ge­tes­te­ten Kräu­ter-Ba­bytees wur­den dem­nach so­ge­nann­te Pyr­ro­li­zi­di­nal­ka­lo­ide (PA) nach­ge­wie­sen. Laut Bun­des­amt für Ri­si­ko­be­wer­tung (BfR) kön­nen die­se pflanz­li­chen Gif­te den Or­ga­nis­mus schä­di­gen und sind mög­li­cher­wei­se krebs­er­re­gend. Die Tees stamm­ten von Dis­coun­tern, Apo­the­ken und Dro­ge­ri­en.

Die Pyr­ro­li­zi­di­nal­ka­lo­ide sei­en meist nicht in den Tee­kräu­tern selbst ent­hal­ten, son­dern im Un­kraut auf den Fel­dern. „Wenn das ver­se­hent­lich mit­ge­ern­tet wird, lan­den Spu­ren der Gift­stof­fe auch in Le­bens­mit­teln“, sag­te Tho­mas Ef­ferth, Pro­fes­sor am Lehr­stuhl für Phar­ma­zeu­ti­sche Bio­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Mainz. In den meis­ten Fäl­len könn­ten die Gift­stof­fe spä­ter noch in tech­no­lo­gi­schen Ver­fah­ren ex­tra­hiert wer­den.

Bei al­len fünf be­las­te­ten Tees han­del­te es sich um Bio-Pro­duk­te. Be­son­ders Säug­lin­ge und Klein­kin­der re­agie­ren emp­find­lich auf schäd­li­che Stof­fe. Des­halb hät­ten PAs in Ba­bytees „über­haupt nichts ver­lo­ren“, sag­te ein Kin­der-Gas­tro­en­te­ro­lo­ge dem „WISO“-Magazin.

Im All­ge­mei­nen sei­en die Gift­stof­fe je­doch nur in ho­her und lan­ger Do­sie­rung für Men­schen ge­fähr­lich, sag­te Ef­ferth. „Wenn Sie ab und an mal ei­ne Tas­se trin­ken, ist die Ge­fahr ge­ring ein­zu­schät­zen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.