Flug­gast­da­ten wer­den ab 2018 ge­spei­chert

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Im Kampf ge­gen Ter­ro­ris­mus und or­ga­ni­sier­tes Ver­bre­chen hat die Bun­des­re­gie­rung die Spei­che­rung von Flug­gast­da­ten be­schlos­sen. Der Ge­setz­ent­wurf des Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­ums dient der Um­set­zung ei­ner EU-Richt­li­nie. Die­se ver­pflich­tet Flug­ge­sell­schaf­ten ab 2018, den 28 EU-Län­dern ih­re Pas­sa­gier-Da­ten­sät­ze – et­wa Na­men, Kre­dit­kar­ten­num­mern oder Es­sens­wün­sche – zu über­las­sen. Die Si­cher­heits­be­hör­den kön­nen die­se dann über­prü­fen und un­ter en­gen Vor­aus­set­zun­gen aus­tau­schen. Die Da­ten dür­fen sechs Mo­na­te lang ge­spei­chert wer­den. „Um Straf­ta­ten zu ver­hin­dern oder je­den­falls auf­zu­klä­ren, müs­sen wir da­her wis­sen, wer wann die Gren­zen des Schen­gen­rau­mes über­schrei­tet“, ge­ge­be­nen­falls auch rück­wir­kend, er­klär­te In­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re (CDU).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.