Zu­sam­men­stoß auf dem Süd­ring

Donauwoerther Zeitung - - Donauwörth -

Rain Zu ei­nem Zu­sam­men­stoß zwei­er Au­tos ist es am Mitt­woch ge­gen 16.30 Uhr na­he Rain auf dem Süd­ring ge­kom­men. Bei­de Fahr­zeu­ge wa­ren zu­nächst auf der Staats­stra­ße 2047 von Marx­heim her kom­mend un­ter­wegs ge­we­sen. Bei­de durch­fuh­ren den Kreis­ver­kehr und fuh­ren auf dem Süd­ring wei­ter. Wäh­rend der 33-jäh­ri­ge Vor­aus­fah­ren­de sei­nen Blin­ker nach links setz­te und sich auch auf dem Links­ab­bie­ger­strei­fen ein­ord­ne­te, fuhr die 37-jäh­ri­ge Fah­re­rin ge­ra­de­aus wei­ter.

Plötz­lich ent­schied sich der Links­ab­bie­ger laut Po­li­zei oh­ne jeg­li­che An­kün­di­gung doch, nach rechts ab­zu­bie­gen. Er kol­li­dier­te da­bei mit sei­ner Bei­fah­rer­tü­re mit der lin­ken Fahr­zeug­front der Gera­de­aus­fah­re­rin. Der Zu­sam­men­stoß war so hef­tig, dass bei bei­den Fahr­zeu­gen die Air­bags aus­ge­löst wur­den. Bei­de Fahr­zeu­ge muss­ten ab­ge­schleppt wer­den.

Der Un­fall­ver­ur­sa­cher und sein ein­jäh­ri­ger Sohn blie­ben un­ver­letzt, die Fah­re­rin hin­ge­gen zog sich di­ver­se Prel­lun­gen und ein Hals-Wir­bel­säu­len-Trau­ma zu. Auch die Frau hat­te ih­ren Sohn da­bei. Der Drei­jäh­ri­ge blieb auch un­ver­letzt. An den bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand laut Po­li­zei­an­ga­ben ein wirt­schaft­li­cher To­tal­scha­den von je­weils et­wa 15000 Eu­ro. (dz)

Fo­to: Po­li­zei

In Rain hat es am Kreis­ver­kehr or­dent lich ge­kracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.