Oet­tin­gen soll Stor­chen­stadt wer­den

Donauwoerther Zeitung - - Blick Ins Ries -

Oet­tin­gen Oet­tin­gen hat ja seit je­her ein inniges Ver­hält­nis zu Stör­chen. Der Le­gen­de nach nis­ten sie schon seit über 400 Jah­ren im Ort. Graf Lud­wig XI. soll ein so in­ni­ger Freund die­ser Tie­re ge­we­sen sein, dass die­se, als er in den Schmal­kal­di­schen Krieg zie­hen muss­te, plötz­lich auch ver­schwun­den wa­ren. Und erst 1563, als er zu­rück­kehr­te, fan­den sich auch die Stör­che wie­der ein.

Aus Oet­tin­gen soll, so der Plan der Tou­rist-In­fo-Lei­te­rin An­ja Frie­del, ei­ne „Stör­che­stadt“wer­den. Sie prä­sen­tier­te ers­te Ide­en da­zu, zeig­te ei­ne gan­ze Lis­te des­sen auf, was mit und um die Oet­tin­ger Stör­che an „tou­ris­ti­scher Nut­zung“und Ver­mark­tungs­mög­lich­kei­ten vor­stell­bar wä­re.

Von ei­nem Be­grü­ßungs­fest über Web­cams und Schau­ta­feln bis hin zu Füh­run­gen rund um das The­ma reich­te das Spek­trum. Die Run­de war sehr an­ge­tan von die­sen Ide­en und man be­schloss, das The­ma of­fen­siv wei­ter zu ver­fol­gen, sprich: auch im Stadt­rat vor­zu­stel­len und zu dis­ku­tie­ren. (dz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.