Stra­fe für Er­zie­he­rin nach Tod ei­nes Kin­des

Donauwoerther Zeitung - - Panorama -

Das Amts­ge­richt Min­den hat ei­ne 38-jäh­ri­ge Er­zie­he­rin nach dem Tod ei­nes Klein­kin­des zu ei­ner Haft­stra­fe von sechs Mo­na­ten auf Be­wäh­rung ver­ur­teilt. Ein 16 Mo­na­te al­ter Jun­ge in ih­rer Kin­der­ta­ges­stät­te in Por­ta West­fa­li­ca war im Ju­ni 2015 in ei­nen we­ni­ge Zen­ti­me­ter hoch mit Was­ser ge­füll­ten Mau­rerk­ü­bel ge­fal­len und er­trun­ken. Der Rich­ter sah es als er­wie­sen an, dass die Lei­te­rin der Ta­ges­stät­te ih­re Sorg­falts- und Auf­sichts­pflicht ver­letzt hat. Mit dem Ur­teil schloss sich das Ge­richt der For­de­rung der Ne­ben­klä­ger an. Die Staats­an­walt­schaft hat­te nur ei­ne Geld­stra­fe für die Hartz-IV-Emp­fän­ge­rin ge­for­dert. Die Ver­tei­di­gung selbst hat­te kei­nen Straf­an­trag ge­stellt und ließ of­fen, ob sie das Ur­teil an­neh­men wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.