Wenn das Meer wär­mer wird

Na­tur In der Nord­see sind nun neue Fi­sche un­ter­wegs und an­de­re sind weg­ge­schwom­men

Donauwoerther Zeitung - - 7irtschaft \ -

Um­welt-For­scher war­nen häu­fig vor dem Kli­ma­wan­del. Sie sa­gen: Un­se­re Welt ist in Ge­fahr. Denn der Pla­net er­wärmt sich. Da­durch ver­än­de­re sich vie­les in der Na­tur, sa­gen die Fach­leu­te. Zum Bei­spiel die Le­bens­räu­me man­cher Tier­ar­ten.

Das ha­ben ge­ra­de auch Wis­sen­schaft­ler an der Nord­see fest­ge­stellt. Weil dort das Was­ser wär­mer wird, sie­deln sich neue Ar­ten an. Fi­sche wie Sar­di­nen und An­cho­vis füh­len sich heu­te in der Nord­see woh­ler. Vor ei­ni­gen Jah­ren war es für die Tie­re noch zu kalt.

Und noch et­was ist an­ders ge­wor­den in der Nord­see: Nicht je­der Fisch mag das wär­me­re Was­ser. Der Ka­bel­jau et­wa ver­zieht sich lang­sam in den küh­le­ren Nor­den.

For­scher ver­su­chen, sol­che Ve­rän­de­run­gen ge­nau zu be­ob­ach­ten. So kön­nen sie zum Bei­spiel et­was frü­her er­ken­nen, wenn ei­ne Tier­art be­droht ist. Dann kön­nen sie über­le­gen, was man tun kann.

Foto: dpa

Dem Ka­bel­jau ist es in man­chen Tei­len der Nord­see schon et­was zu warm ge wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.