Ein Mann, der Mer­kel über­zeugt

Über­nah­me Wie der Peu­geot-Chef mit Stand­ort­zu­sa­gen zu punk­ten weiß

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft - (dpa)

Rüs­sels­heim/Ber­lin Für den fran­zö­si­schen Au­to­kon­zern PSA Peu­geot Ci­tro­ën steigt die Chan­ce ei­ner ein­ver­nehm­li­chen Über­nah­me von Opel. PSA-Chef Car­los Ta­va­res ver­si­cher­te Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel, dass die Fran­zo­sen die lau­fen­den Ga­ran­ti­en für Stand­or­te und Ar­beits­plät­ze in Deutsch­land ak­zep­tie­ren. Die deut­schen Ar­beit­neh­mer­ver­tre­ter set­zen an­ge­sichts der Zu­sa­gen im­mer deut­li­cher auf ei­ne Ko­ope­ra­ti­on mit dem fran­zö­si­schen Kon­zern.

Re­gie­rungs­spre­cher Stef­fen Sei­bert teil­te am Di­ens­tag nach ei­nem Te­le­fo­nat von Mer­kel und Ta­va­res mit, der PSA-Chef ha­be be­tont, dass bei­de Un­ter­neh­men sich ein­an­der gut er­gänz­ten. Da­bei ha­be Ta­va­res be­kräf­tigt, „dass PSA die Ei­gen­stän­dig­keit von Opel im Kon­zern­ver­bund er­hal­ten und die Stand­ort-, In­ves­ti­ti­ons­und Be­schäf­ti­gungs­ga­ran­ti­en über­neh­men wer­de“.

Opel-Chef Karl Tho­mas Ne­u­mann schrieb auf Twit­ter: „Gut, dass PSA jetzt die Zu­sa­ge be­kräf­tigt hat, exis­tie­ren­de Ver­ein­ba­run­gen ein­zu­hal­ten.“PSA teil­te mit, Ta­va­res und Mer­kel hät­ten ei­ne „frucht­ba­re Dis­kus­si­on“ge­habt. Es wirkt so, als ob der PSA-Chef Mer­kel über­zeugt hat. Ta­va­res hat sei­ne Stra­te­gie er­klärt, den Weg zu eb­nen für ei­nen „eu­ro­päi­schen Cham­pi­on“mit fünf Mar­ken, die je­weils stark in ih­ren Hei­mat­märk­ten ver­an­kert sei­en. Der Dia­log sol­le mit al­len Be­tei­lig­ten fort­ge­setzt wer­den, ge­mäß den be­ste­hen­den Ab­ma­chun­gen in den eu­ro­päi­schen Län­dern.

Der Opel-Ge­samt­be­triebs­rats­chef Wolf­gang Schä­fer-Klug sag­te, die Zu­sa­ge von PSA gel­te für Ta­rif­ver­trä­ge, Be­triebs­ver­ein­ba­run­gen, Be­schäf­ti­gungs­zu­sa­gen und Stand­ort­ga­ran­ti­en. Die rund 19 000 deut­schen Opel-Be­schäf­tig­ten sind laut IG Me­tall noch bis En­de 2018 vor be­triebs­be­ding­ten Kün­di­gun­gen ge­schützt. Zu­dem hat sich die NochMut­ter Ge­ne­ral Mo­tors bis ins Jahr 2020 ta­rif­ver­trag­lich zu In­ves­ti­tio­nen und Pro­duk­ti­on in den drei deut­schen Opel-Wer­ken Rüs­sels­heim, Kai­sers­lau­tern und Ei­se­nach ver­pflich­tet.

Fo­to: Langs­don, dpa

Peu­geot Chef Ta­va­res konn­te Kanz­le­rin Mer­kel über­zeu­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.