Aus der gro­ßen Schatz­kis­te

Hör­spiel­tipps von Schrott bis Kaf­ka

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Die­ses Mam­mut­werk ist nur ein Bei­spiel von vie­len. Im „Ers­te Welt Epos“hat der un­er­müd­li­che Er­kun­der der Welt und ih­rer My­then, der Ös­ter­rei­cher Raoul Schrott, nichts Ge­rin­ge­res un­ter­nom­men, als den ak­tu­el­len Stand des mensch­li­chen Wis­sens über das Uni­ver­sum und das Le­ben in ei­nen ly­ri­schen Ro­man zu klei­den und zu wei­ten, groß­for­ma­tig, 848 Sei­ten stark. Sehr be­ein­dru­ckend und sehr for­dernd. Und was macht der Ra­dio­sen­der Bay­ern 2 dar­aus? Ein ge­wal­ti­ges Hör­aben­teu­er, mit gro­ßen Thea­ter­stim­men wie Bi­bia­na Be­glau und Sa­mu­el Fin­zi, Jens Har­zer, Dag­mar Man­zel und Ul­rich Noe­then. Mit 32 St­un­den Län­ge auch ein Mam­mut­werk, aber durch den wech­seln­den Vor­trag und die Ins­ze­nie­rung zu­gäng­li­cher. Das gibt’s als MP3 zu kau­fen – aber auch kos­ten­los an­zu­hö­ren und her­un­ter­zu­la­den. Wie im­mer bei Ei­gen­pro­duk­tio­nen des Baye­ri­schen Rund­funks im „Hör­spiel Pool“un­ter bay­ern2.de.

Und in die­ser Schatz­kis­te sind ne­ben ei­ne Un­zahl äl­te­rer noch wei­te­re ak­tu­el­le Kunst­stü­cke zu ent­de­cken. Um nur das zu nen­nen: Re­gis­seur Klaus Buh­lert hat sich in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten zwei­er gro­ßer Frag­men­te Franz Kaf­kas an­ge­nom­men – „Pro­cess“und „Das Schloss“. Auch hier spre­chen be­kann­te Stim­men, ne­ben ei­ni­gen der oben ge­nann­ten im „Schloss“et­wa auch De­vid Strie­sow und Co­rin­na Har­fouch. Dan­ke da­für. (ws)

1 MP3, Der Hör­ver­lag

Raoul Schrott: Ers­te Er­de Epos

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.