Will­kom­men am Kap der Ent­täu­schung

In­ter­net Ein Künst­ler sam­melt die trau­rigs­ten Or­te der Welt auf Goog­le Maps

Donauwoerther Zeitung - - Panorama - VON SABRINA SCHATZ

Augs­burg Wer trau­rig ist, will sich am liebs­ten ver­krie­chen. Nur wo? Viel­leicht un­ter der Bett­de­cke. Viel­leicht hin­ter ei­ner ver­schlos­se­nen Tür oder auf ei­ner ein­sa­men Park­bank. Rund 69000 Men­schen sind die­se Or­te of­fen­bar zu ge­wöhn­lich. Sie su­chen auf der Fo­to­platt­form Ins­ta­gram nach ei­nem ge­eig­ne­ten Platz zum Trau­rig­sein.

Der Ka­nal „Sad To­po­gra­phies“lie­fert In­spi­ra­ti­on. Er zeigt je­ne Fle­cken Er­de, an de­nen man sich aus­gie­big sor­gen, in Selbst­mit­leid suh­len und die Mund­win­kel hän­gen las­sen kann. „Wo ihr hin­ge­hen könnt, wenn ihr euch mies fühlt“– da­mit wirbt Da­mi­en Rudd, der den Ka­nal be­treibt. 139 Or­te hat der aus­tra­li­sche Künst­ler ge­fun­den und zeigt auf Goog­le Maps-Kar­ten, dass die Or­te tat­säch­lich exis­tie­ren.

Wie wä­re es mit ei­ner Rei­se auf die Use­l­ess Is­lands bei Neu­see­land, die Nutz­lo­sen In­seln? Oder ans Ca­pe Disap­point­ment im US-Bun­des­staat Wa­shing­ton – al­so an das Kap der Ent­täu­schung, das Ge­gen­stück zum Kap der Gu­ten Hoff­nung? Dort steht so­gar ein Leucht­turm, der zu­min­dest für ei­nen Licht­blick sor­gen kann. Auch am Night­ma­re La­ke, dem Alb­traum-See in Mon­ta­na, soll es den Be­su­chern zum Wei­nen zu- mu­te sein. Wer dar­auf schwört, den Kopf bei Spa­zier­gän­gen frei zu be­kom­men, kann die Lei­dens­stra­ße oder die Stra­ße der ge­platz­ten Träu­me hin­ab­schlen­dern.

„Lass uns Ur­laub dort ma­chen“, schreibt ein Nut­zer un­ter die Kar­te des Ter­ror-Sees in Alas­kas Ein­öde, wo Ter­ror un­wahr­schein­lich ist. „Ich pa­cke noch kurz und bin in fünf Mi­nu­ten da“, kom­men­tiert ein an­de­rer das Bild der Stra­ße ins Nir­gend­wo, mit­ten in Ka­na­da. Auch zum Amts­an­tritt von Do­nald Trump wur­de ein Bild hoch­ge­la­den: Es zeigt die kom­plet­ten Ver­ei­nig­ten Staa­ten. 13589 Men­schen ge­fällt das. Fro­hes Trau­ern.

Fo­to: Screen­shot Goog­le Maps

Ei­ne buch­stäb­lich ein­sa­me In­sel: Lo­nely Is­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.