Sel­fies mit Stimm­zet­teln sol­len ver­bo­ten wer­den

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Die Bun­des­re­gie­rung will aus­drück­lich ver­bie­ten, dass in der Wahl­ka­bi­ne mit Smart­pho­nes ge­filmt oder fo­to­gra­fiert wird. Dies sol­le „zum Schutz des Wahl­ge­heim­nis­ses“in der Bun­des­wahl­ord­nung klar­ge­stellt wer­den, hieß es aus Re­gie­rungs­krei­sen. Dem­nach soll der Pa­ra­graf 56 der Bun­des­wahl­ord­nung zur Stimm­ab­ga­be ent­spre­chend ge­än­dert wer­den. Das Fo­to­gra­fie­ren und Fil­men in der Wahl­ka­bi­ne soll den An­ga­ben zu­fol­ge als „Zu­rück­wei­sungs­grund“auf­ge­nom­men wer­den. Das heißt: Wer in der Wahl­ka­bi­ne mit dem Smart­pho­ne filmt oder fo­to­gra­fiert, kann künf­tig von der Wahl aus­ge­schlos­sen wer­den. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.