Bre­ze und mün­di­ger Bür­ger

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Sind Bre­zen zum Auf­ba­cken bes­ser als fri­sche?“(Wirt­schaft) vom 24. Fe­bru­ar: Die idea­le Bre­ze be­deu­tet für je­de und je­den Kon­su­men­ten et­was an­de­res, Gott sei Dank. Vor­kos­ter und de­ren Ur­tei­le der ver­schie­de­nen In­sti­tu­tio­nen braucht es nicht, der mün­di­ge Bür­ger kann selbst ent­schei­den, ob ihm sei­ne Bre­ze schmeckt oder nicht, egal, ob vom Bä­cker oder Dis­coun­ter.

Ei­ne ein­sei­ti­ge Beur­tei­lung, die die noch we­ni­gen, auch klei­nen Bä­cke­rei­en aus­klam­mert, ist schlech­ter als gar kei­ne. Wil­hel­mi­ne Zim­mer­mann, Jet­tin­gen Scheppach

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.