Aus­flug vol­ler Ka­ta­stro­phen

Gregs Ta­ge­buch Wird wie­der auf­ge­blät­tert

Donauwoerther Zeitung - - Kino -

Fünf Jah­re muss­ten Gregs Ki­nofans war­ten. Nun darf der vor­lau­te Elf­jäh­ri­ge er­neut auf gro­ßer Lein­wand Aben­teu­er nach der er­folg­rei­chen Kin­der­buch­rei­he des Ame­ri­ka­ners Jeff Kin­ney be­ste­hen. Gregs Groß­mut­ter möch­te in gro­ßer Run­de ih­ren Neun­zigs­ten be­ge­hen. Die En­kel dür­fen auch nicht feh­len. Al­so quetscht sich Greg samt Ge­schwis­tern und El­tern in die Fa­mi­li­en­kut­sche. Dass Greg un­be­dingt ei­nen Ab­ste­cher zu ei­ner Vi­deo­spiel-Mes­se ma­chen möch­te, ah­nen sei­ne El­tern nicht. Dass die­ser Road-Trip aber un­ter kei­nen gu­ten Vor­zei­chen steht, schwant Gregs Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten recht bald. Schon der ers­te Zwi­schen­stopp in ei­nem schmie­ri­gen Hor­ror-Mo­tel er­weist sich als mitt­le­re Ka­ta­stro­phe. Wei­te­re un­lieb­sa­me Über­ra­schun­gen fol­gen: ge­fähr­lich heiß­hung­ri­ge Mö­wen, ein so schwer­ge­wich­ti­ger wie hin­ter­häl­ti­ger Mo­tel-Nach­bar, ein zwar un­ge­mein sü­ßes, je­doch für or­dent­lich Tru­bel sor­gen­des Ba­by-Schwein.

Auch wenn nicht je­der der Gags zün­det, han­delt es sich doch bei der vier­ten Ki­no-Ad­ap­ti­on von „Gregs Ta­ge­buch“um ein kurz­wei­li­ges, durch­aus hin­ter­sin­ni­ges Aben­teu­er für (fast) die gan­ze Fa­mi­lie. So war­tet die chao­ti­sche Ko­mö­die auch mit manch hüb­schem Sei­ten­hieb auf.

Gregs Ta­ge­buch – Bö­se Fal­le! (1 Std. 31 Min.), Kin­der­film, USA 2017 Wer­tung **** *

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.