Müll ist Müll – oder?

Donauwoerther Zeitung - - Donauwörth - VOM BÜ­CHER­WURM re­dak­ti­on@do­nau­wo­er­t­her zei­tung.de

Der Bü­cher­wurm hält die Müll­tren­nung ei­gent­lich für ei­ne po­si­ti­ve Er­run­gen­schaft. Auch sei­nen Kin­dern hat er früh ver­mit­telt, Ab­fall zu sor­tie­ren.

Ei­ne Bahn­fahrt hat ihn jetzt al­ler­dings schwer in sei­ner Zu­ver­sicht er­schüt­tert. Am Bahn­hof gibt es die prak­ti­schen Vie­rer-Müll­sor­tie­rei­mer mit Gel­ben, Ro­ten, Grü­nen und Blau­en Sä­cken. Auf­schrif­ten er­klä­ren zu­dem, wel­cher Far­be Pa­pier oder die lee­re Ge­trän­ke­do­se zu­ge­ord­net sind.

Dann kam der DB-Mit­ar­bei­ter, der die­se far­bi­gen Sä­cke leer­te. Sein Wa­gen hat­te ei­ne eben­so vier­far­bi­ge Vor­rich­tung. Der In­halt des Gel­ben Sa­ckes wan­der­te – in den Blau­en Sack. Die In­hal­te der Ro­ten und Grü­nen Sä­cke gin­gen – den­sel­ben Weg, und am En­de fand noch der In­halt des Blau­en Sa­ckes Platz im Blau­en Sack des Ent­sor­gungs­wä­gel­chens.

Müll ist Müll, scheint der Mann ge­dacht zu ha­ben, und im Blau­en Sack war eben viel Platz. Bei ei­ner der­ar­ti­gen Lo­gik wä­re ein schlich­ter Blau­er Müll­con­tai­ner am Bahn­hof doch ei­ne enor­me Ver­ein­fa­chung, fin­det ein stau­nen­der Bü­cher­wurm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.