91 Ba­de­to­te in Bay­ern

Donauwoerther Zeitung - - Erste Seite -

Nach Schät­zun­gen der DLRG kann ein Drit­tel der Kin­der und Ju­gend li­chen nicht oder nur schlecht schwim­men. Bei Er­wach­se­nen ist es ein Vier­tel. Als si­che­rer Schwim mer gilt, wer die Vor­aus­set­zun­gen für das Frei­schwim­mer Ab­zei­chen er füllt. Da­zu ge­hört, in­ner­halb von 15 Mi­nu­ten min­des­tens 200 Me­ter zu schwim­men. Das See­pferd­chen (Sprung vom Be­cken­rand, 25 Me­ter Schwim­men) reicht nicht.

537 Ba­de­to­te gab es 2016, da von 91 in Bay­ern. 2015 wa­ren es bun­des­weit 488, 2014 392.

64 der To­ten wa­ren Flücht­lin­ge. 2015 wa­ren es 27. (ja­ko)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.