Schö­ne To­ma­ten

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zum Kom­men­tar „Ge­mü­se­an­bau auf Fried­hö­fen ist re­spekt­los“von Uli Bachmeier (Bay­ern) vom 3. Ju­ni: „Ge­mü­se­an­bau auf Fried­hö­fen ist re­spekt­los.“Al­lei­ne die­se Wort­wahl fin­de ich per­sön­lich re­spekt­los.

Wer bit­te be­treibt Ge­mü­se­an­bau auf ei­nem Gr­ab? Tau­sen­de, nein Mil­lio­nen gräss­lich un­na­tür­lich ein­ge­färb­ter Eri­kastau­den (auch Callu­na vul­ga­ris ge­nannt) auf häss­lich de­ko­rier­ten Grä­bern oder künst­lich ge­färb­te dür­re, ab­ge­stor­be­ne Dörr­pflan­zen – sind die op­tisch hüb­scher, schät­zens­wer­ter, re­spekt­vol­ler? Fällt dann die­ser scheuß­lich fan­ta­sie­lo­se, ste­reo­ty­pe Gr­ab­schmuck auch un­ter die Ru­brik Eri­ka- bzw. Hei­de­kraut-„An­bau“?

Je­den­falls sind To­ma­ten­pflan­zen in je­der Wachs­tums­pha­se schön an­zu­schau­en. In an­de­ren Län­dern be­kom­men Ver­stor­be­ne Es­sens­bei­ga­ben mit ins Gr­ab.

Au­ßer­dem: Wür­den Nutz­pflan­zen auf Grä­bern Schu­le ma­chen, gä­be es mög­li­cher­wei­se we­ni­ger Hun­ger auf der Welt. Man muss es ja nicht gleich über­trei­ben, aber man kann vol­ler Re­spekt drü­ber nach­den­ken, auch über sinn­vol­le und we­ni­ger sinn­vol­le Re­gle­men­tie­run­gen. Eva Streit, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.