Schwe­re Kämp­fe um Rak­ka und Mos­sul

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Mit dem Be­ginn ei­ner Groß­of­fen­si­ve der Sy­ri­schen De­mo­kra­ti­schen Kräf­te (SDF) auf Rak­ka wird es eng für die Dschi­ha­dis­ten­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) in ih­rer nord­sy­ri­schen Hoch­burg. Nach­dem die Dschi­ha­dis­ten be­reits die Kon­trol­le über die meis­ten Vier­tel der ira­ki­schen Groß­stadt Mos­sul ver­lo­ren ha­ben, wür­de der Ver­lust von Rak­ka wohl das En­de des „Ka­li­fats“be­deu­ten, das sie 2014 in Sy­ri­en und dem Irak aus­ge­ru­fen hat­ten. Ent­spre­chend er­bit­tert dürf­te ihr Wi­der­stand sein. Im März 2013 fiel Rak­ka als ers­te Pro­vinz­haupt­stadt in Sy­ri­en an den Al-Kai­da-Ab­le­ger Al-Nus­ra-Front, doch ver­trie­ben im Ja­nu­ar 2014 Dschi­ha­dis­ten des Is­la­mi­schen Staats die ri­va­li­sie­ren­den Is­la­mis­ten aus Rak­ka und brach­ten die Stadt kom­plett un­ter ih­re Kon­trol­le. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.