Je­des fünf­te Un­ter­neh­men be­schäf­tigt Flücht­lin­ge

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Mehr als je­des fünf­te Un­ter­neh­men in Deutsch­land hat in­zwi­schen Flücht­lin­ge ein­ge­stellt – meist je­doch als Prak­ti­kan­ten oder Hilfs­kräf­te. Das hat das Münch­ner ifoIn­sti­tut in ei­ner re­prä­sen­ta­ti­ven Um­fra­ge un­ter den Per­so­nal­chefs von gut 1000 Fir­men er­mit­telt, die ges­tern ver­öf­fent­licht wur­de. Dem­nach hat sich der An­teil der Un­ter­neh­men mit Flücht­lin­gen un­ter den Mit­ar­bei­tern zwar in­ner­halb ei­nes Jah­res von sie­ben auf 22 Pro­zent ver­drei­facht, doch die Mehr­heit der be­frag­ten Fir­men (58 Pro­zent) hat noch kei­ne Asyl­be­wer­ber an­ge­stellt. Die Fir­men, die Flücht­lin­ge be­schäf­ti­gen, tun das in vie­len Fäl­len mit Prak­ti­ka (43 Pro­zent) oder Hilfs­jobs (40 Pro­zent). Ein Drit­tel hat zu­dem Flücht­lin­ge als Lehr­lin­ge be­schäf­tigt, nur acht Pro­zent als Fach­ar­bei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.