Tier­schutz­la­bel „Für mehr Tier­schutz“

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft In Der Region -

Ein­ge­führt vom Deut­schen Tier schutz­bund, um Tier­schutz­stan­dards zu ver­bes­sern. Tie­ri­sche Pro­duk­te, die ei­nen wirk­li­chen Mehr­wert an Tier schutz ga­ran­tie­ren, wer­den mit dem La­bel ge­kenn­zeich­net. Ge­star­tet wur­de mit Mast­hüh­nern und schwei nen, dann Le­ge­hen­nen und nun Milch­kü­he.

Es gibt zwei An­for­de­rungs­stu­fen, die Richt­li­ni­en an Tier­hal­tung, trans port und Schlach­tung be­inhal­ten. Bei­spiel Milch­kü­he: Ein­stiegs­stu­fe: ma­xi­mal 600 Kuh­plät­ze, An­bin­de hal­tung ver­bo­ten; min­des­tens sechs Qua­drat­me­ter Flä­che je Tier, Ent hor­nung nur mit­tels Se­die­rung, lo­ka­ler Be­täu­bung und Schmerz­mit­tel, jähr­lich Klau­en­pfle­ge; Schlach­tung träch­ti­ger Tie­re ver­bo­ten; Pre­mi um­stu­fe: ma­xi­mal 350 Plät­ze, zu­sätz lich Lauf­hof und in der Ve­ge­ta­ti­ons pe­ri­ode Wei­de. (UAN)

Wei­te­re In­fos auch on­line un­ter www.tier­schutz­la­bel.in­fo

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.