Pu­er­to Ri­co stimmt über künf­ti­gen Sta­tus ab

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

In Pu­er­to Ri­co hat am Sonn­tag ei­ne Volks­ab­stim­mung über den künf­ti­gen Sta­tus der zu den USA ge­hö­ren­den Ka­ri­bik­in­sel be­gon­nen. Die Bür­ger sol­len ent­schei­den, ob die frü­he­re spa­ni­sche Ko­lo­nie ein US-Staat wer­den, ein mit den USA as­so­zi­ier­ter Frei­staat blei­ben oder die Un­ab­hän­gig­keit er­lan­gen soll. Das Re­fe­ren­dum ist nicht bin­dend, denn nur der Kon­gress in Washington kann über die Auf­nah­me ei­nes neu­en Mit­glieds in die USA ent­schei­den. Dass er zu­stim­men wür­de, ist un­wahr­schein­lich. Es ist schon das fünf­te Ple­bis­zit über die Zu­kunft der öst­lich der Do­mi­ni­ka­ni­schen Re­pu­blik ge­le­ge­nen spa­nisch­spra­chi­gen In­sel mit rund 3,4 Mil­lio­nen Ein­woh­nern. Bis­her hat­te der Sta­tus quo ge­siegt, die Zu­stim­mung zur Un­ab­hän­gig­keit war mi­ni­mal. Die Pu­er­to­ri­ca­ner sind US-Bür­ger, aber sie dür­fen nicht an der Prä­si­den­ten­wahl teil­neh­men, und ih­re De­le­gier­ten im US-Kon­gress ha­ben kein Stimm­recht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.