Rechts­ex­tre­mist Mah­ler wie­der in deut­scher Haft

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Der Rechts­ex­tre­mist und Ho­lo­caust­leug­ner Horst Mah­ler ist nach sei­ner Flucht nach Un­garn nach Deutsch­land aus­ge­lie­fert wor­den. Der 81-jäh­ri­ge frü­he­re Rechts­an­walt, der einst der lin­ken RAF und spä­ter der NPD an­ge­hör­te, sei am Di­ens­tag in die Haft­an­stalt Bran­den­burg an der Ha­vel über­führt wor­den, sag­te ein Spre­cher des bran­den­bur­gi­schen Jus­tiz­mi­nis­te­ri­ums in Pots­dam. Mah­ler galt in Deutsch­land seit April als flüch­tig. Er soll­te im Ge­fäng­nis sei­ne im Som­mer 2015 we­gen ei­ner schwe­ren Er­kran­kung aus­ge­setz­te zehn­jäh­ri­ge Haft­stra­fe fort­set­zen. An­geb­lich woll­te er in Un­garn Asyl be­an­tra­gen. (epd, afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.