Hat Trump die Jus­tiz be­hin­dert?

Jetzt Er­mitt­lun­gen ge­gen US-Prä­si­den­ten

Donauwoerther Zeitung - - Erste Seite -

Wa­shing­ton Für US-Prä­si­dent Do­nald Trump wird es im­mer en­ger: Der Wa­shing­ton Post zu­fol­ge un­ter­sucht Son­der­er­mitt­ler Ro­bert Mu­el­ler, ob sich Trump per­sön­lich in der Russ­land-Af­fä­re der Jus­tiz­be­hin­de­rung schul­dig ge­macht hat. Da­mit wür­den sich die Er­mitt­lun­gen erst­mals ge­gen Trump per­sön­lich rich­ten. Der Prä­si­dent wehr­te sich auf Twit­ter ge­gen den Ver­dacht und sprach von ei­ner „fal­schen Ge­schich­te“und ei­ner „He­xen­jagd“.

Der Be­richt ist ein dra­ma­ti­scher Wen­de­punkt in der Af­fä­re. Die Be­hin­de­rung lau­fen­der Er­mitt­lun­gen wä­re min­des­tens ein Ver­stoß ge­gen ethi­sche Nor­men, im schlimms­ten Fall ein Straf­tat­be­stand. Den An­stoß zu Mu­el­lers Er­mitt­lun­gen ge­gen den Prä­si­den­ten ga­ben of­fen­bar des­sen Ver­su­che, bei Be­hör­den­chefs auf ei­ne Ein­stel­lung der Un­ter­su­chun­gen ge­gen sei­nen Ex-Si­cher­heits­be­ra­ter Micha­el Flynn zu drän­gen. Flynn gilt als Schlüs­sel­fi­gur der Russ­land-Af­fä­re. (afp) »Po­li­tik

Do­nald Trump

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.