Kei­ne Me­di­ka­men­te aus dem Au­to­ma­ten

Ur­teil Die nie­der­län­di­sche Ver­sand-Apo­the­ke Doc Mor­ris woll­te in ei­ner klei­nen Ge­mein­de neue We­ge ge­hen. Wes­halb nun nichts aus dem be­que­men Zu­gang zu re­zept­frei­er Me­di­zin wird

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft - VON CHRIS­TI­NA HEL­LER

Augs­burg Hüf­fen­hardt – ken­nen Sie nicht? So ging es wohl auch den meis­ten Apo­the­kern. Bis im März 2015 der dor­ti­ge Apo­the­ker be­schloss, die Brun­nen-Apo­the­ke zu schlie­ßen und in den Ru­he­stand zu ge­hen. An sich nichts Un­ge­wöhn­li­ches, doch er fand kei­nen Nach­fol­ger. Und so schal­te­te er Anzeigen, erst al­lein, dann ge­mein­sam mit der Ge­mein­de. Denn auch sie woll­te, dass ih­re Ein­woh­ner wei­ter mit Me­di­ka­men­ten ver­sorgt wer­den. „Wir dach­ten auch, wir hät­ten ganz gu­te Chan­cen“, sagt Da­nie­la Maahs, ge­schäfts­lei­ten­de Be­am­tin in der Oden­wald-Ge­mein­de. Im­mer­hin gibt es dort ein Wohn- und Se­nio­ren­heim mit knapp 130 Plät­zen und auch ein Haut­arzt und ein Zahn­arzt sind vor Ort.

Die Apo­the­ker in­ter­es­sier­te das we­nig. Die Brun­nen-Apo­the­ke set­ze zu we­nig um, hieß es. Doch än­der­te sich al­les. Mit ei­nem Mal in­ter­es­sier­te sich ganz Apo­the­kenDeutsch­land für den Ort. War­um? Die Anzeigen aus Hüf­fen­hardt wa­ren auch in den Nie­der­lan­den ge­le­sen wor­den. Ge­nau­er ge­sagt von Doc Mor­ris, ei­ner der größ­ten Ver­sand­apo­the­ken Eu­ro­pas und des­we­gen vie­len an­de­ren Apo­the­kern ein Dorn im Au­ge. Die Nie­der­län­der be­schlos­sen, in Hüf­fen­hardt et­was Neu­es zu wa­gen. Sie woll­ten ei­nen Apo­the­ken-Au­to­ma­ten auf­stel­len und mie­te­ten da­für Räu­me bei der Ge­mein­de an.

Wer hin­ein­kommt, wird per Vi­deo in die Nie­der­lan­de ver­bun­den. Er spricht dort mit ei­nem Apo­the­ker und der gibt per Knopf­druck Me­di­ka­men­te frei. Der Kun­de kann es so­fort mit­neh­men. Am 21. April 2017 nahm der Au­to­mat sei­nen Be­trieb auf – für genau 48 St­un­den. Dann stopp­te das Re­gie­rungs­prä­si­di­um Ba­den-Würt­tem­berg den Ver­kauf von re­zept­pflich­ti­gen Arz­nei­mit­teln. Doc Mor­ris klag­te und durf­te zu­min­dest vor­über­ge­hend re­zept­freie Prä­pa­ra­te ab­ge­ben. Bis Mitt­woch. Denn nicht nur das Re­gie­rungs­prä­si­di­um hat­te et­was ein­zu­wen­den. Auch der Apo­the­ken­ver­band klag­te. Doc Mor­ris ver­sto­ße ge­gen das Wett­be­werbs­recht, ar­gu­men­tier­ten die Phar­ma­zeu­ten. Denn das Un­ter­neh­men be­trei­be ei­ne Apo­the­ke, oh­ne da­für die Er­laub­nis zu ha­ben. Zu­dem sei kein Apo­the­ker vor Ort, um zu be­ra­ten. Die Nie­der­län­der hiel­ten da­ge­gen, der Au­to­mat in Hüf­fen­hardt sei ei­ne mo­der­ne Ver­si­on des Ver­sand­han­dels, kei­ne Apo­the­ke.

Zu­min­dest das Land­ge­richt Mosbach sah das an­ders, wie die Vor­sit­zen­de Rich­te­rin, Ka­rin Hark, sagt. „Ver­sand­han­del setzt vor­aus, dass man et­was be­stellt und dann et­was war­ten muss, bis das Be­stell­te ein­trifft“, er­klärt sie. Bei dem Au­to­ma­ten sei es aber wie in ei­ner re­gu­lä­ren Apo­the­ke ge­we­sen. Der Kun­de kom­me mit der Er­war­tung, sei­ne Be­stel­lung so­fort mit­neh­men zu kön­nen. Ver­sand­han­del sei das nicht, so Hark. Und nur da­für hät­te ei­ne Ge­neh­mi­gung vor­ge­le­gen.

Der Au­to­mat ist al­so vo­r­erst ge­schlos­sen. Ver­stößt Doc Mor­ris da­ge­gen, droht ein Buß­geld von 250000 Eu­ro. Das be­stä­tigt Tor­ben Bonn­ke, Spre­cher von Doc Mor­ris. Aber er be­tont auch, dass sich das Un­ter­neh­men nicht ge­schla­gen gibt. Denn gleich­zei­tig läuft am Ver­wal­tungs­ge­richt in Karls­ru­he noch die Kla­ge ge­gen die einst­wei­li­ge Ver­fü­gung des Re­gie­rungs­prä­si­di­ums. Wann da ver­han­delt wer­de, wis­se man noch nicht. Und auch das Ur­teil des Land­ge­richts Mosbach ist noch nicht rechts­kräf­tig. Ob Doc Mor­ris da­ge­gen Be­ru­fung ein­le­gen möch­te, wer­de der­zeit ge­prüft. Auf­ge­ben wer­den die Nie­der­län­der wohl nicht. Denn nicht nur der Be­sit­zer der Brun­nen-Apo­the­ke in Hüf­fen­hardt hat sich schwer­ge­tan, ei­nen Nach­fol­ger zu fin­den.

Deutsch­land­weit schlie­ßen seit ei­ni­gen Jah­ren mehr Apo­the­ken als er­öff­net wer­den. Und die­ser Trend hält an. Für Doc Mor­ris ist der Apo­the­ken-Au­to­mat al­so ein Ge­schäfts­mo­dell mit Zu­kunft.

Fo­to: U. An­s­pach, dpa

Die Au­to­ma­ten Apo­the­ke von Doc Mor ris in Hüf­fen­hardt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.