Die net­te Lor­de

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Vier Jah­re ist ihr welt­weit Fu­ro­re ma­chen­des De­büt „Pu­re He­roi­ne“her, mit Hits wie „Royals“, das selbst in den USA Num­mer eins war. Jetzt legt die Neu­see­län­de­rin El­la Ye­lich-O’Con­nor ali­as Lor­de end­lich nach – und ist trotz­dem erst 20! „Me­lo­dra­ma“steht aber lei­der nicht die­ses klei­ne, fei­ne Stück­chen quer in­mit­ten all die­ses an­de­ren wip­pen­den Main­stream­Pop, tönt raum­grei­fen­der, ist par­ty­las­ti­ger, wenn auch meist düs­ter be­tex­tet – klingt nach ei­nem gu­ten Le­na-Mey­er-Land­ruth-Al­bum (wenn die rau­chen wür­de). Was ja (au­ßer in völ­lig aus­wech­sel­ba­ren Songs wie „Per­fect Pla­ces“) gar nicht schlimm ist, „So­ber“et­wa macht Freu­de, „Wri­ter in the Dark“ein biss­chen trau­rig … Nett halt al­les. (ws) *****

(Uni­ver­sal)

Lor­de: Me­lo­dra­ma

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.