Die Wie­der­ver­ei­ni­gung

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu un­se­ren Be­rich­ten über den Tod von Hel­mut Kohl: Die Wie­der­ver­ei­ni­gung Deutsch­lands war in ers­ter Li­nie Hel­mut Kohl, der die Gunst der St­un­de er­kann­te, und Mich­ail Gor­bat­schow zu ver­dan­ken, we­ni­ger Ge­org Bush sen. Und noch we­ni­ger That­cher und Mit­ter­rand, die bis zu­letzt ver­sucht ha­ben, die Wie­der­ver­ei­ni­gung zu ver­hin­dern! Leicht­gläu­big stimm­te Gor­bat­schow der Auf­nah­me der DDR in die Na­to zu, weil er dem Wes­ten Glau­ben schenk­te, die Na­to nicht in den ost­eu­ro­päi­schen Raum aus­deh­nen zu wol­len. Den Rus­sen wur­de schlecht ge­dankt: Un­ter tri­cky W. Bush stieß die Na­to bis an die Gren­zen Russ­lands vor, und die Rus­sen stan­den als Ver­lie­rer im Po­ker um die deut­sche Wie­der­ver­ei­ni­gung da!

Kauf­beu­ren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.