B17 wird zum Na­del­öhr

Bau­stel­len Bun­des­stra­ße in Augsburg wird zwi­schen FCA-Sta­di­on und Mes­se auf drei Spu­ren ver­brei­tert. Die Ar­bei­ten dau­ern sechs Wo­chen und wer­den Aus­wir­kun­gen ha­ben

Donauwoerther Zeitung - - Landkreis | Nachbarschaft - VON STE­FAN KROG

Augsburg Für Au­to­fah­rer wird es auf der B17 in Augsburg eng: Zwi­schen dem Mes­se­ge­län­de und Haun­stet­ten gibt es für sechs Wo­chen in je­de Rich­tung nur noch ei­ne statt zwei­er Fahr­spu­ren. Es ist mit mas­si­ven Staus zu rech­nen. Hin­ter­grund: In die­sem Ab­schnitt be­nut­zen täg­lich rund 60000 Fahr­zeu­ge die Bun­des­stra­ße, auf der es auch oh­ne Bau­ar­bei­ten im Be­rufs­ver­kehr schon re­gel­mä­ßig zu Staus kommt.

Die fast täg­li­chen Staus sind aber auch der Grund da­für, dass jetzt ge­baut wird. Ab En­de Ju­li sol­len die Au­to­fah­rer im Ab­schnitt zwi­schen FCA-Sta­di­on und Mes­se ei­ne drit­te Fahr­spur be­kom­men. Auf dem 900 Me­ter lan­gen Teil­stück wird ein durch­ge­hen­der Ein- und Aus­fä­del­strei­fen ge­baut (ähn­lich wie es ihn zwi­schen Mes­se und Eich­leit­ner- stra­ße be­reits gibt). Die­ser soll für mehr Si­cher­heit sor­gen und den Ver­kehr flüs­si­ger hal­ten. Par­al­lel zu den Bau­ar­bei­ten wird die As­phalt­de­cke er­neu­ert. Da­von be­trof­fen ist auch noch ein Teil­stück süd­lich des FCA-Sta­di­ons, so­dass sich das Na­del­öhr bis da­hin zie­hen wird.

Laut Bau­amt soll mon­tags bis sams­tags bis in den Abend hin­ein ge­ar­bei­tet wer­den, um schnell fer­tig zu wer­den. Zu­sätz­lich zur Teil­sper­rung wird die An­schluss­stel­le Gög­gin­gen/Haun­stet­ten-Nord nicht voll nutz­bar sein. Im ers­ten Bau­ab­schnitt bis An­fang Ju­li ist das Au­fund Ab­fah­ren in Fahrt­rich­tung Augsburg nicht mög­lich. In der zwei­ten Bau­pha­se bis En­de Ju­li wird dann das Auf- und Ab­fah­ren Rich­tung Lands­berg nicht mög­lich sein. Als Um­lei­tungs­stre­cken we­gen der ge­sperr­ten An­schluss­stel­le hat das Bau­amt meh­re­re Rou­ten aus­ge­schil­dert (sie­he Gra­fik). Was die ver­eng­te B 17 be­trifft, hilft aber wohl groß­räu­mi­ges Um­fah­ren am bes­ten. Denn bei Staus auf der Bun­des­stra­ße ist grund­sätz­lich da­von aus­zu­ge­hen, dass auch al­le nä­her­lie­gen­den, mög­li­chen Um­fah­run­gen über­las­tet sind.

Dass der Be­ginn der Ar­bei­ten nicht in die Fe­ri­en ge­legt wur­de, liegt am vol­len Bau­stel­len­ka­len­der in der Re­gi­on. In den Som­mer­fe­ri­en wird die B2 zwi­schen Hoch­zoll und Kis­sing we­gen Sa­nie­rungs­ar­bei­ten voll ge­sperrt. 2,8 Mil­lio­nen Eu­ro kos­tet die Ver­brei­te­rung auf drei Fahr­strei­fen. Um Staus künf­tig eher zu ver­mei­den, wird das Bau­amt dem­nächst zwi­schen Kö­nigs­brunn und Augsburg auch so­ge­nann­te Schil­der­brü­cken in­stal­lie­ren, mit

Es wird täg­lich bis in den Abend hin­ein ge­ar­bei­tet

de­nen die Ge­schwin­dig­keit va­ria­bel ge­re­gelt wird. Bis die Schil­der in Be­trieb ge­hen, ist ei­ne Test­pha­se von et­wa ei­nem Jahr nö­tig.

Ab kom­men­dem Mon­tag müs­sen sich auch Pend­ler aus dem Raum Kö­nigs­brunn/Bo­bin­gen auf Än­de­run­gen ge­fasst ma­chen. Weil die B-17-Brü­cke bei Kö­nigs­brunn-Süd er­neu­ert wird, muss die Ver­bin­dungs­stra­ße Kö­nigs­brunn – Bo­bin­gen für ei­ne Wo­che ge­sperrt wer­den. Be­trof­fen ist der Ab­schnitt zwi­schen den zwei Kreis­ver­keh­ren. Die Bun­des­stra­ße 17 bleibt zwar er­reich­bar, aber ei­ne Durch­fahrt un­ter der Bun­des­stra­ße ist nicht mög­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.