Grü­ne schei­tern mit Vor­stoß zur Ho­mo Ehe

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Die Grü­nen sind da­mit ge­schei­tert, noch vor der Wahl ei­ne Bun­des­tags­ab­stim­mung über die Ehe für Schwu­le und Les­ben über das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt zu er­zwin­gen. Die Rich­ter des Zwei­ten Se­nats lehn­ten ent­spre­chen­de Eil­an­trä­ge der Bun­des­tags­frak­ti­on der Par­tei ab. Die Grü­nen, die Links­frak­ti­on und der Bun­des­rat ha­ben zur „Ehe für al­le“schon vor län­ge­rer Zeit ei­ge­ne Ge­setz­ent­wür­fe vor­ge­legt. Der Rechts­aus­schuss des Bun­des­tags ver­tag­te mit den Stim­men der Ko­ali­ti­on die Be­hand­lung aber wie­der und wie­der. Hin­ter­grund ist, dass die Fra­ge die Gro­ße Ko­ali­ti­on spal­tet: Die SPD will die „Ehe für al­le“, in der Uni­on wird sie mehr­heit­lich ab­ge­lehnt. Ho­mo­se­xu­el­le Paa­re kön­nen seit 2001 ei­ne ein­ge­tra­ge­ne Le­bens­part­ner­schaft ein­ge­hen. Sie kommt aber nicht der Ehe gleich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.