Die­se Kin­der wer­den stein­alt

Stu­die Wer 2017 auf die Welt kommt, fei­ert mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit 90. Ge­burts­tag. Da­für muss er wohl län­ger ar­bei­ten

Donauwoerther Zeitung - - Panorama -

Wies­ba­den Die Le­bens­er­war­tung in Deutsch­land steigt wei­ter und wei­ter: Wer 2017 zur Welt kam oder kommt, hat gu­te Chan­cen auf neun run­de Ge­burts­ta­ge.

Bu­ben könn­ten durch­schnitt­lich bis zu 90 Jah­re alt wer­den, Mäd­chen so­gar bis zu 93 Jah­re, wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt am Frei­tag auf Grund­la­ge neu­er Mo­dell­rech­nun­gen mit­teil­te. Vor­aus­set­zung ist dem­nach, dass sich der Trend zu ei­nem län­ge­ren Le­ben et­wa durch Fort­schrit­te in der Me­di­zin fort­setzt. Die neun­zig Jah­re sind ei­ne op­ti­mis­ti­sche Hoch­rech­nung. Nach ei­ner nied­ri­ge­ren Va­ri­an­te der Mo­dell­rech­nun­gen liegt die durch­schnitt­li­che Le­bens­er­war­tung für Jun­gen bei 84 Jah­ren und für Mäd­chen bei 88 Jah­ren. Ei­ne Chan­ce, so­gar 100 Jah­re alt zu wer­den, ha­ben dem­nach bis zu 22 Pro­zent der 2017 ge­bo­re­nen Mäd­chen und bis zu 17 Pro­zent der Bu­ben.

Die Sta­tis­tik­be­hör­de ver­wies aber eben dar­auf, dass sol­che Le­bens­er­war­tun­gen eng mit wei­te­ren Fort­schrit­ten in der Me­di­zin, ge­sün­de­ren Le­bens­sti­len und ei­nem stei­gen­den Wohl­stand der Be­völ­ke­rung ver­knüpft sei­en. Zu­dem müss­ten Krie­ge, Um­welt- oder Wirt­schafts­ka­ta­stro­phen aus­blei­ben.

Der Ge­samt­ver­band der deut­schen Ver­si­che­rungs­wirt­schaft (GDV) for­der­te die Po­li­tik auf, Kon­se­quen­zen aus der stei­gen­den Le­bens­er­war­tung zu zie­hen. „Um die Her­aus­for­de­run­gen ei­ner al­tern­den Ge­sell­schaft zu meis­tern, braucht es weit mehr, als die Al­ters­ver­sor­gung auf die Agen­da der nächs­ten Bun­des­re­gie­rung zu set­zen“, er­klär­te GDV-Prä­si­dent Alex­an­der Erd­land.

Er for­der­te, „po­li­tisch und un­ter­neh­me­risch“neue We­ge zu ge­hen, um Ar­beit­neh­mer län­ger im Un­ter­neh­men zu hal­ten. Ei­ne Ver­län­ge­rung der Le­bens­ar­beits­zeit müs­se auch von ei­ner bil­dungs­po­li­ti­schen Of­fen­si­ve be­glei­tet wer­den. Denn gu­te und vor al­lem le­bens­lan­ge Bil­dung sei ei­ne ent­schei­den­de Vor­aus­set­zung, da­mit län­ge­res Ar­bei­ten ge­lin­gen kön­ne. (afp)

Fo­to: Wal­traud Gru­bitzsch, dpa

Die­se Ba­bys aus ei­ner Ge­burts­sta­ti­on in Hal­le an der Saa­le ha­ben mehr Zeit denn je, die Welt zu ent­de­cken. Wer heu­te ge­bo­ren wird, kann im Schnitt neun run­de Ge­burts­ta­ge fei­ern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.