Ju­gend­li­che ran­da­lie­ren am Bag­ger­see

Po­li­zei Nicht nur die Hit­ze, son­dern auch Dro­gen und Al­ko­hol schei­nen ein paar Ju­gend­li­chen zu Kopf ge­stie­gen zu sein. Sie grei­fen die Hel­fer ei­nes Ret­tungs­wa­gens an. Am Ende der Aus­ein­an­der­set­zung sind auch zwei Po­li­zis­ten ver­letzt

Donauwoerther Zeitung - - Donauwörth -

Gen­der­kin­gen/Rain Ran­da­lie­ren­de und of­fen­sicht­lich un­ter Dro­gen ste­hen­de Ju­gend­li­che ha­ben im Lech­ge­biet am Don­ners­tag­nach­mit­tag die Po­li­zei be­schäf­tigt. Ge­gen 17.20 Uhr ging bei der In­spek­ti­on die Mit­tei­lung ein, dass die Be­sat­zung ei­nes Ret­tungs­wa­gens am Merz-Bag­ger­see bei Gen­der­kin­gen Un­ter­stüt­zung be­nö­ti­ge, weil Ju­gend­li­che ver­such­ten, ge­gen das Fahr­zeug zu schla­gen und in den Wa­gen ein­zu­drin­gen. Ei­ner aus der Cli­que war zur Be­hand­lung im Rot-Kreuz-Wa­gen, nach­dem er sich bei ei­nem Sprung ins Was­ser ver­letzt hat­te.

Zwei Strei­fen fuh­ren nach dem An­ruf der Ret­tungs­kräf­te an den Bag­ger­see. Als die ran­da­lie­ren­den Ju­gend­li­chen die Po­li­zei an­rü­cken sa­hen, flüch­te­te ei­ner der mut­maß­li­chen Tä­ter mit sei­nem Fahr­rad in Rich­tung B16. Ei­ne Strei­fe ver­folg­te den Bur­schen, der auf sei­ner Flucht vom Fahr­rad stürz­te, je­doch so­fort wie­der auf­stieg und wei­ter­fuhr. Die Po­li­zei­be­am­ten ver­folg­ten den Ju­gend­li­chen wei­ter und konn­ten ihn ein­ho­len, als er sein Fahr­rad über ei­ne Ab­sper­rung he­ben woll­te. Als er von den Po­li­zis­ten zum Ein­satz­wa­gen ge­bracht wer­den soll­te, ver­such­te er mehr­mals, sich los­zu­rei­ßen. Letzt­end­lich ge­lang es den Be­am­ten, den 16-Jäh­ri­gen zum Fahr­zeug zu brin­gen. Er wur­de zur Po­li­zei­in­spek­ti­on Rain ge­fah­ren. Da der Ju­gend­li­che be­trun­ken war, wur­de ein Al­ko­hol­test durch­ge­führt. Die­ser er­gab ei­nen Wert von über 1,6 Pro­mil­le – schlecht für den jun­gen Mann, der sei­ner Mut­ter über­ge­ben wur­de. Denn er war ja zu­vor mit sei­nem Fahr­rad ge­fah­ren. Ihm wur­de Blut ab­ge­nom­men. Jetzt er­war­tet ihn ne­ben ei­ner An­zei­ge we­gen Wi­der­stand ei­ne wei­te­re we­gen Trun­ken­heit im Ver­kehr.

Die zwei­te Po­li­zei­strei­fe hat­te sich in­zwi­schen um die Hel­fer im Ret­tungs­wa­gen ge­küm­mert. Ein wei­te­rer, mut­maß­li­cher Ran­da­lie­rer hat­te sich zwar wie­der an den See zu­rück­ge­zo­gen. Da je­doch Schä­den am Fahr­zeug des Ret­tungs­diens­tes zu be­fürch­ten wa­ren, soll­ten auch die Per­so­na­li­en des 17-Jäh­ri­gen fest­ge­stellt wer­den. Die­ser fing an, die Po­li­zei­be­am­ten zu be­lei­di­gen und zu be­dro­hen und ging schließ­lich auf sie los. Der jun­ge Mann wur­de ge­fes­selt, weil er zu­vor mas­siv Wi­der­stand ge­leis­tet hat­te. Er be­spuck­te die Be­am­ten, trat mit den Bei­nen nach ih­nen und biss ei­nem Po­li­zis­ten in den Arm. Dem an­de­ren ver­such­te er die Di­enst­waf­fe aus dem Hols­ter zu zie­hen, so die Ge­set­zes­hü­ter.

Der 17-Jäh­ri­ge war be­trun­ken und schien zu­dem un­ter dem Ein­fluss von Dro­gen zu ste­hen. Im Strei­fen­wa­gen ramm­te er mehr­mals sei­nen Kopf von in­nen ge­gen die Sei­ten­schei­be und ver­letz­te sich im Ge­sicht. Da der Ju­gend­li­che nicht zu be­ru­hi­gen war, wur­de ei­ne No­t­ärz­tin an­ge­for­dert, die ihn schließ­lich me­di­ka­men­tös ru­hig­stell­te. An­schlie­ßend wur­de er ins Kran­ken­haus ge­bracht. Auch die bei­den Po­li­zei­be­am­ten wur­den bei dem Ein­satz leicht ver­letzt.

Das Po­li­zei­prä­si­di­um Schwa­ben Nord be­tont in sei­nem Be­richt, dass zwar an die­sem Tag an dem Bag­ger­see ei­ne Schul­ab­schluss­fei­er der Mit­tel­schu­le Rain statt­fand, die drei Ju­gend­li­chen je­doch nicht zum Kreis der Fei­ern­den ge­hör­ten, son­dern die­se wohl auch schon im Vor­feld ge­stört hat­ten. (dz)

Fo­to: Jür­gen Zie­gel­meir

Am Merz Bag­ger­see bei Gen­der­kin­gen hat­te die Po­li­zei Rain mit Ju­gend­li­chen zu tun, die an­schei­nend be­trun­ken wa­ren und ver­such­ten, ei­nen Ret­tungs­wa­gen ein­zu­neh men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.