Je mehr Chan­cen, des­to grö­ßer die Angst, die­se zu ver­pas­sen

Donauwoerther Zeitung - - Wochenend Journal -

wenn das Kind Zeit ver­trö­delt? Was, wenn im Stu­di­um nicht al­les rund­läuft? Wie lan­ge wird es letzt­lich dau­ern, bis es ei­ge­nes Geld ver­dient?

Ei­ne ak­tu­el­le Stu­die des Deut­schen Zen­trums für Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­for­schung und der Stif­tung Mer­ca­tor be­legt: Fast je­der Drit­te bricht das ers­te Stu­di­um ab. Die Grün­de sind viel­schich­tig: zu schwer, zu theo­re­tisch, zu we­nig Mo­ti­va­ti­on, zu teu­er. Was vie­le nicht wis­sen: Die Zahl der Stu­di­en­ab­bre­cher bleibt seit Jah­ren sta­bil. Un­si­cher­heit ist of­fen­bar kein Phä­no­men, das nur die­se Ge­ne­ra­ti­on Abitu­ri­en­ten be­schreibt. Das tauch­te auch 1997 und 2007 auf. Was neu ist: Je mehr Chan­cen, des­to grö­ßer al­ler­dings die Angst, die­se zu ver­pas­sen.

„Was hast du jetzt vor?“– Do­ro­thee kann mitt­ler­wei­le ei­ne Ant­wort ge­ben. Sie will ab Herbst Ger­ma­nis­tik in Tü­bin­gen stu­die­ren. „Wenn man weiß, wie es wei­ter­geht, fällt ei­nem echt ein St­ein vom Her­zen“, sagt sie.

Was die nächs­te Zeit für sie bringt, wird sich im­mer we­ni­ger nach Ende und im­mer mehr nach An­fang an­füh­len: das ers­te Mal Hör­saal, der ers­te Putz­plan in der WG und der ers­te Zoff des­we­gen, die ers­te Se­mes­ter-Ope­ning-Par­ty… – was für ei­ne gei­le Zeit. So et­was kommt nie wie­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.