Plötz­lich Cent los

Pro­jekt Vor ei­nem Jahr woll­te ei­ne Stadt in Nord­rhein-West­fa­len die Mün­zen ab­schaf­fen. Nun zieht sie ein ge­misch­tes Fa­zit

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Kle­ve In den sechs deut­schen Fi­lia­len des Bä­cker­meis­ter Gerd Derks ste­hen Schil­der, auf de­nen zu le­sen ist: „Ge­ehr­te Kun­den, wir run­den.“Seit ver­gan­ge­nem Jahr be­tei­ligt sich Derks an der „Kle­ver Klein­geld­Re­vo­lu­ti­on“. Die Stadt an der nie­der­län­di­schen Gren­ze woll­te als ers­te in Deutsch­land das Klein­geld ab­schaf­fen – al­so nur die Ein- und Zwei-Cent-Mün­zen. Das Prin­zip: Beim Be­zah­len soll­te auf den nächs­ten Fünf-Cent-Be­trag auf- oder ab­ge­run­det wer­den. In den na­hen Nie­der­lan­den ist das längst üb­lich, er­zählt Derks, der auch dort Fi­lia­len hat. Aber in Deutsch­land?

„Schön wär’s“, zieht Bä­cker­meis­ter Derks nach ei­nem Jahr Bi­lanz. „Hier häu­fen sich die Ein- und Zwei-Cent-Stü­cke.“Zwar ha­be es von an­de­ren Städ­ten viel In­ter­es­se ge­ge­ben, aber die Idee sei nicht über­ge­schwappt, er­zählt Joa­chim Rasch, Vor­sit­zen­der des Kle­ver Ci­ty Netz­wer­kes, dem Händ­ler­bund, auf des­sen Mit­glie­der­ver­samm­lung die Idee auf­kam.

Kle­ve ist nicht al­lei­ne. 2013 dis­ku­tier­te die EU-Kom­mis­si­on, klei­ne Cent-Mün­zen ab­zu­schaf­fen – in Ita­li­en ist es 2018 so weit. Ir­land be­gann fast zeit­gleich mit dem Kle­ver Pi­lot­pro­jekt, auf Fünf-Cent-Be­trä­ge zu run­den. Dort run­den 80 Pro­zent al­ler Händ­ler, 93 Pro­zent al­ler Kun­den fin­den das okay. Die iri­sche Zen­tral­bank rech­net vor, dass Ban­ken mit den Mün­zen ein Mi­nus-Ge­schäft ma­chen. Die Prä­gung ei­ner Ein-Cent-Mün­ze kos­tet 1,65 Cent, ei­ner Zwei-Cent-Mün­ze 2,1 Cent.

Auch in Kle­ve fin­den mehr als 80 Pro­zent der Kun­den das Run­den gut, wie ei­ne Be­gleit­stu­die der Hoch­schu­le Rhein Waal zeigt. Die be­frag­ten Händ­ler, bei de­nen ge­run­det wird, be­für­wor­ten die Pra­xis eben­falls. Trotz­dem ma­chen nur we­ni­ge mit: zwi­schen 50 und 80, schätzt das Händ­ler-Netz­werk. „Lei­der mit sin­ken­der Ten­denz.“Vie­le Nicht-Teil­neh­mer be­fürch­ten, dass Kun­den das Run­den nicht ak­zep­tie­ren, sagt Stu­di­en­lei­ter Joa­chim Lempp. „Bei Bar­geld-The­men tickt Deutsch­land eben an­ders.“Auf­ge­ben will das Kle­ver Ci­ty Netz­werk sein Pro­jekt noch nicht, sagt Joa­chim Rasch. Aber: Es funk­tio­nie­re nur, wenn mehr Händ­ler mit­ma­chen und die Idee All­tag wer­de – so wie es in den Nie­der­lan­den be­reits der Fall ist. (epd)

Fo­to: Nor­bert Neetz, epd

Die Ein Cent Mün­ze ist bei den Deut schen be­liebt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.