Re­kord­stra­fe für Goog­le

2,42 Mil­li­ar­den Eu­ro

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Brüssel Die EU-Kom­mis­si­on hat ei­ne Re­kord­stra­fe von 2,42 Mil­li­ar­den Eu­ro ge­gen Goog­le ver­hängt.

Der US-In­ter­net­kon­zern ha­be sei­ne markt­be­herr­schen­de Stel­lung als Such­ma­schi­nen­be­trei­ber miss­braucht, weil er sei­ne ei­ge­nen On­li­ne-Shop­ping-An­ge­bo­te als ers­te Such­er­geb­nis­se auf­führ­te und so sei­ne Kon­kur­ren­ten be­nach­tei­lig­te, hieß es ges­tern. Goog­le müs­se sei­ne Ge­schäfts­prak­ti­ken in­ner­halb von drei Mo­na­ten än­dern.

Das Un­ter­neh­men teil­te mit, es er­wä­ge ei­ne Be­ru­fung vor dem Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hof. „Wir wer­den die Ent­schei­dung der EU-Kom­mis­si­on in ih­ren Ein­zel­hei­ten prü­fen“, er­klär­te Goog­le. Die bis­her höchs­te von der EU ver­häng­te Stra­fe lag bei 1,06 Mil­li­ar­den Eu­ro. Da­zu war 2009 der US-Chip­her­stel­ler In­tel ver­don­nert wor­den. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.