Düns­ten nimmt dem Ret­tich die Schär­fe

Donauwoerther Zeitung - - Geld & Leben -

Ret­tich schmeckt scharf und pi­kant. Wer es be­kömm­li­cher möch­te, salzt ihn vor dem Es­sen gut und lässt ihn zie­hen. Oder man düns­tet ihn kurz in der Pfan­ne: So schmeckt er zum Bei­spiel le­cker zu Fleisch und Fisch, er­läu­tert das Bun­des­zen­trum für Er­näh­rung. Wer das Ge­mü­se ein­kauft, wählt am bes­ten klei­ne­re Ex­em­pla­re mit ma­xi­mal sie­ben Zen­ti­me­tern Durch­mes­ser. Vor dem Es­sen muss der Ret­tich nur ge­putzt und ge­wa­schen wer­den, Schä­len ist nicht nö­tig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.