Zu Be­such in Po­len

Das ha­ben Rai­ner Schü­ler er­lebt

Donauwoerther Zeitung - - K!ar.text - VON MAN­FRED ARLOTH

Rain/Czer­nie­wice Schon seit vie­len Jah­ren be­geg­nen sich pol­ni­sche Schü­ler mit Schü­lern der Ge­brü­derLach­ner-Mit­tel­schu­le. Dies­mal be­ga­ben sich die Rai­ner auf ei­ne Fahrt in das öst­li­che Nach­bar­land, und zwar nach Czer­nie­wice. Zehn Ta­ge ver­brach­ten 33 Schü­ler und vier Lehr­kräf­te in Po­len und er­leb­ten ei­ne herz­li­che Gast­freund­schaft.

Wäh­rend die Deut­schen in frü­he­ren Jah­ren in pol­ni­schen Ju­gend­her­ber­gen wohn­ten, be­zo­gen sie erst­mals Quar­tier in pol­ni­schen Gast­fa­mi­li­en. „Je zwei Schü­ler lern­ten so das Le­ben und den All­tag der Fa­mi­li­en ken­nen. Das hat sich gut be­währt“, er­kann­ten die Leh­rer. „Am An­fang hat­ten zwar ei­ni­ge Schü­ler gro­ßes Heim­weh, aber am Schluss gab es so­wohl von den deut­schen Kin­dern als auch von den Ga­s­t­el­tern mit ih­ren Kin­dern rüh­ren­de Ab­schieds­sze­nen.

Die Rai­ner lern­ten nicht nur Czer­nie­wice, son­dern bei Aus­flü­gen auch Kra­kau und War­schau ken­nen. Im Ge­dächt­nis blei­ben ei­ne wun­der­ba­re Weich­sel­schiff­fahrt auf die­sem schö­nen, na­tür­li­chen Fluss­lauf und ein Be­such im Ver­kehrs­mu­se­um. Hö­he­punkt der Fahrt war ein Emp­fang beim Bür­ger­meis­ter, der mit sei­ner Frau am ge­mein­sa­men Es­sen teil­nahm. Be­son­ders be­ein­dru­ckend war der Ab­schieds­abend, den die Ga­s­t­el­tern zu­sam­men mit dem Bür­ger­meis­ter or­ga­ni­siert hat­ten. „In ei­ner herr­li­chen Park­an­la­ge ‚be­grill­te’ man uns und es wur­de so­gar ge­tanzt“, be­rich­te­ten die be­glei­ten­den Lehr­kräf­te. El­tern und pol­ni­sche Leh­rer und der Bür­ger­meis­ter äu­ßer­ten die Idee, ein­mal ei­nen Aus­tausch der Ga­s­t­el­tern und Leh­rer zu­sam­men mit dem Bür­ger­meis­ter zu wa­gen. Nach zehn Ta­gen wa­ren näm­lich gro­ße ge­gen­sei­ti­ge Sym­pa­thi­en ge­wach­sen.

Be­mer­kens­wert war bei die­ser Ost­fahrt, dass gleich meh­re­re pol­ni­sche Schü­ler aus Rain mit da­bei wa­ren, die sich bei den of­fi­zi­el­len An­läs­sen und in der Part­ner­schu­le als Dol­met­scher be­tä­tig­ten und sich in der Lan­des­spra­che be­dan­ken konn­ten. „Weil vie­le pol- ni­sche El­tern auch Deutsch und Eng­lisch spre­chen, ha­ben die Schü­ler die Dring­lich­keit er­kannt, ei­ne Fremd­spra­che zu er­ler­nen. Au­ßer­dem konn­ten Vor­ur­tei­le ge­gen­über ei­ner an­de­ren Na­ti­on ab­ge­baut wer­den“re­sü­mier­ten die Lehr­kräf­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.