Po­li­zei und Jus­tiz vor dem Kol­laps

Donauwoerther Zeitung - - Erste Seite -

Berlin Po­li­zei und Jus­tiz schla­gen Alarm: Schon jetzt feh­len mehr als zehn­tau­send Po­li­zis­ten so­wie 2000 Rich­ter und Staats­an­wäl­te bei Bund und Län­dern. Gleich­zei­tig rollt auf den Staat ei­ne ge­wal­ti­ge Pen­sio­nie­rungs­wel­le zu, die nach An­sicht der Ge­werk­schaft der Po­li­zei und des Deut­schen Rich­ter­bun­des die „Sta­bi­li­tät des Rechts­staa­tes ge­fähr­det“. Al­lein in den kom­men­den vier Jah­ren er­reicht je­der fünf­te Po­li­zist die Al­ters­gren­ze, bis 2030 schei­den mehr als 40 Pro­zent der Rich­ter und Staats­an­wäl­te aus dem ak­ti­ven Di­enst. Die Vor­sit­zen­den der bei­den Ver­bän­de, Oli­ver Mal­chow und Jens Gni­sa, for­der­ten die Po­li­tik zum Han­deln auf. Nö­tig sei­en nicht nur mehr Per­so­nal, son­dern auch Kon­zep­te, um den Di­enst at­trak­ti­ver zu ma­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.