Ver­folg­te Au­to­ren sind ihm ein An­lie­gen

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Der mit 10000 Eu­ro do­tier­te Her­mann-Kes­ten-Preis der Au­to­ren­ver­ei­ni­gung PEN geht in die­sem Jahr an den Köl­ner Pu­bli­zis­ten Tho­mas B. Schu­mann. Er tre­te mit be­din­gungs­lo­ser Hin­ga­be da­für ein, Li­te­ra­tur von ver­folg­ten und ins Exil ge­zwun­ge­nen Au­to­ren dem Ver­ges­sen zu ent­rei­ßen, be­grün­de­te das PEN-Zen­trum sei­ne Wahl. Schu­mann wid­me als Au­tor, Her­aus­ge­ber, Pu­bli­zist, Red­ner und Ku­ra­tor von Aus­stel­lun­gen sein ge­sam­tes Le­bens­werk der deut­schen Exil­li­te­ra­tur nach 1933 und be­sit­ze un­ter an­de­rem ei­ne der um­fang­reichs­ten Kunst­samm­lun­gen zum deut­schen Exil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.