Die bei­den „un­glei­chen Brü­der“von Wem­ding

Donauwoerther Zeitung - - Gottesdienste -

Mit ih­ren zwei Tür­men stellt die Stadt­pfarr­kir­che St. Em­meram ei­ne Aus­nah­me der in Bay­ern oft­mals ein­tür­mi­gen Kir­chen dar. Al­ler­dings kam der zwei­te Turm (Nord­turm) erst im Jahr 1619 da­zu, in dem das Glo­cken­ge­läu­te bis zum heu­ti­gen Ta­ge un­ter­ge­bracht ist. Der ers­te Turm (Süd­turm) ist der mäch­ti­ge­re, wes­halb man in Wem­ding gern von den „un­glei­chen Brü­dern“spricht. Bei­de Tür­me ha­ben ih­re heu­ti­ge Bau­sub­stanz 1661/62 er­hal­ten und wur­den mehr­fach re­no­viert. Ger­ne wer­den auch heu­te noch In­ter­es­sen­ten die 172 Stu­fen zur Tür­mer­stu­be auf dem Süd­turm ge­führt, wo sich ih­nen die freie Sicht über die Stadt, ih­ren „Sie­ben-Stra­ßen-Markt­platz“bis ins Ries und zu den Ju­ra­aus­läu­fern bie­tet.

Fo­to: W. Wi­de­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.