Mo­g­her­i­ni ver­wirrt Irans Po­li­ti­ker

Auf­tritt Die Ab­ge­ord­ne­ten ste­hen Schlan­ge, um Sel­fies mit der ele­gan­ten Ita­lie­ne­rin zu schie­ßen. Har­te Kri­tik von der kon­ser­va­ti­ven Pres­se

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Te­he­ran Mit ei­nem ele­gan­ten Auf­tritt hat EU-Au­ßen­be­auf­trag­te Fe­de­ri­ca Mo­g­her­i­ni die Ab­ge­ord­ne­ten in Irans Par­la­ment be­tört. Die Volks­ver­tre­ter stan­den Schlan­ge, um Sel­fies mit der Ita­lie­ne­rin zu schie­ßen – und zo­gen sich da­für schar­fen Ta­del in Pres­se und in so­zia­len Me­di­en der Is­la­mi­schen Re­pu­blik zu.

Der Vor­fall do­mi­nier­te am Mon­tag die Ti­tel­sei­ten der ira­ni­schen Zei­tun­gen. Die un­ver­hoh­le­ne Ehr­er­bie­tung für Mo­g­her­i­ni sei ei­ne „Bla­ma­ge“für den Iran ge­we­sen, schrieb ein Nut­zer im Kurz­bot­schaf­ten­dienst Twit­ter. Ein an­de­rer fühl­te sich an Schnee­witt­chen und die sie­ben Zwer­ge er­in­nert. Un­ter dem Hash­tag „Sel­fie-Er­nied­ri­gung“lie­fen vie­le em­pör­te Nut­zer so­zia­ler Me­di­en Sturm.

Min­des­tens ein Ab­ge­ord­ne­ter ent­schul­dig­te sich für sein Ver­hal­ten. Im Iran gilt ei­ne strik­te Tren­nung der Ge­schlech­ter in der Öf­fent­lich­keit.

Die ul­tra­kon­ser­va­ti­ve Ta­ges­zei­tung Kai­han kan­zel­te die Ab­ge­ord­ne­ten ab: „Aus­ge­rech­net die­je­ni­gen, die die Rech­te der Na­ti­on ge­gen die Fein­de ver­tei­di­gen sol­len, ste­hen Schlan­ge, um sich auf er­nied­ri­gen­de Wei­se mit den Geg­nern ab­lich­ten zu las­sen.“Die re­form­ori­en­tier­te Zei­tung Gha­nun druck­te ei­ne Ka­ri­ka­tur der Sze­ne im Plenum und be­klag­te, der Vor­fall be­le­ge „ei­nen Man­gel an an­ge­mes­se­ner Bil­dung im Lan­de“.

Mit ei­nem ele­gant um Kopf und Schul­tern ge­wor­fe­nen Schal war Mo­g­her­i­ni am Sams­tag ins ira­ni­sche Par­la­ment ge­kom­men, um der Ve­rei­di­gung des wie­der­ge­wähl­ten Prä­si­den­ten Has­san Ru­ha­ni bei­zu­woh­nen.

Vie­le Ab­ge­ord­ne­te reih­ten sich bald ein, um sich mit der EU-Ver­tre­te­rin fo­to­gra­fie­ren zu las­sen. An­de­re beug­ten sich über ih­re Pul­te, um ei­nen gu­ten Schnapp­schuss von ihr zu er­ha­schen. (afp)

Zei­tung be­klagt „er­nied­ri­gen­des“Ver­hal­ten

Fo­to: At­ta Ken­a­re, afp

Schnapp­schüs­se und Sel­fies von al­len Sei­ten: Die EU Au­ßen­be­auf­trag­te Fe­de­ri­ca Mo­g­her­i­ni, die zur Amts­ein­füh­rung von Prä­si dent Ru­ha­ni ins ira­ni­sche Par­la­ment ge­kom­men war, wur­de wie ein Star be­han­delt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.