Archäo­lo­gen sto­ßen auf Ge­burts­ort Apos­tels Pe­trus

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Archäo­lo­gen ha­ben in Is­ra­el nach ei­ge­nen An­ga­ben wo­mög­lich den Hei­mat­ort des Apos­tels Pe­trus ent­deckt. Zu­sam­men mit zwei USKol­le­gen sei er bei Aus­gra­bun­gen am See Ge­ne­za­reth ver­mut­lich auf Über­res­te des an­ti­ken rö­mi­schen Or­tes Ju­li­as ge­sto­ßen, sag­te der is­rae­li­sche Archäo­lo­ge Mor­de­chai Avi­am. Ju­li­as wur­de nach An­ga­ben des rö­mi­schen His­to­ri­kers Fla­vi­us Jo­se­phus um das Jahr 30 nach Chris­tus auf den Rui­nen des Fi­scher­dor­fes Beth­sai­da ge­baut, das laut Evan­ge­li­um als Ge­burts­ort von Pe­trus gilt. Auch zwei wei­te­re Apos­tel, Pe­trus’ Bru­der Andre­as, und Phil­ip­pus, sol­len in Beth­sai­da ge­bo­ren wor­den sein oder dort ge­lebt ha­ben. Die Archäo­lo­gen sind seit Jah­ren auf der Su­che nach dem an­ti­ken Ort. Die nun frei­ge­leg­te Stät­te wird zu­nächst nicht für die Öf­fent­lich­keit zu­gäng­lich sein. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.