Tapfheim: Wolf­gang Hu­ber war 37 Jah­re Ge­schäfts­lei­ter

Donauwoerther Zeitung - - An Donau Und Lech -

Tapfheim Die Be­grif­fe Tapfheim und Rat­haus ver­bin­den Ein­hei­mi­sche mit ei­ner Per­son: Wolf­gang Hu­ber. Seit 1979 war als Ge­schäfts­lei­ter für die Ge­mein­de tä­tig, jetzt geht er in Ru­he­stand. Mit drei Bür­ger­meis­tern hat er in die­ser Zeit zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Be­reits im Vor­feld der Ab­schieds­fei­er wür­dig­ten Bür­ger­meis­ter Karl Malz und die Frak­tio­nen des Ge­mein­de­ra­tes die Ver­diens­te von Wolf­gang Hu­ber und er­zähl­ten zum Teil per­sön­li­che An­ek­do­ten aus sei­ner jahr­zehn­te­lan­gen Ver­wal­tungs­tä­tig­keit.

Zur of­fi­zi­el­len Ver­ab­schie­dung ka­men die ge­sam­te Ge­mein­de­ver­wal­tung so­wie zahl­reich ehe­ma­li­ge Rat­haus­mit­ar­bei­ter. Mit ei­nem ein­stu­dier­ten Ständ­chen ver­ab­schie­de­ten sie sich bei „ih­rem“Wolf­gang. In die­sem Rah­men hob Bür­ger­meis­ter Malz noch­mals Hu­bers Den­ken und Wir­ken her­vor. „Er stand nicht nur den Bür­ger­meis­tern mit Rat und Tat zur Sei­te und war de­ren rech­te Hand, son­dern hat­te auch stets ein of­fe­nes Ohr für die Be­diens­te­ten der Ge­mein­de“, lob­te Malz.

Mitt­ler­wei­le Ste­phan Hen­ne die Nach­fol­ge als Ge­schäfts­lei­ter im Rat­haus Tapfheim an­ge­tre­ten.

Fo­to: Ste­phan Hen­ne

Karl Malz (rechts) ver­ab­schie­de­te Wolf gang Hu­ber nach 37 Jah­ren als Ge schäfts­lei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.