Dis­ney will ei­ge­nen Strea­m­ing Di­enst grün­den

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Dis­ney und Net­flix ge­hen ge­trenn­te We­ge: Der US-Un­ter­hal­tungs­rie­se will sei­ne In­hal­te künf­tig über ei­nen ei­ge­nen On­li­ne-Vi­deo­ser­vice selbst im In­ter­net ver­kau­fen und be­en­det sei­ne Part­ner­schaft mit Net­flix. Dis­ney kün­dig­te an, ab 2019 kei­ne Neu­ver­öf­fent­li­chun­gen mehr an den Strea­m­ing­dienst zu lie­fern. Statt­des­sen sol­len Ei­gen­pro­duk­tio­nen in Zu­kunft über ein Abo­mo­dell im In­ter­net un­ter ei­ge­ner Mar­ke an­ge­bo­ten wer­den. Der Kon­zern sprach in ei­ner Mit­tei­lung von ei­nem „stra­te­gi­schen Kurs­wech­sel“für die Ver­brei­tung sei­ner In­hal­te. Der Hin­ter­grund: In den USA geht der Trend da­hin, dass Ver­brau­cher sich von den Ka­bel­sen­dern ab­wen­den und ver­mehrt Fil­me und Se­ri­en über Strea­m­ing-Di­ens­te wie Net­flix oder Ama­zon schau­en, die mit Ei­gen­pro­duk­tio­nen um Kun­den wer­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.