Un­er­laub­te Waf­fen straf­frei bei der Po­li­zei ab­ge­ben

Donauwoerther Zeitung - - Landkreis -

Seit dem 6. Ju­li gel­ten neue Be­stim­mun­gen beim Waf­fen­ge­setz, dar­auf weist das Land­rats­amt hin. Künf­tig ist für neu an­ge­schaff­te Auf­be­wah­rungs­be­hält­nis­se für Waf­fen und Mu­ni­ti­on die Wi­der­stands­klas­se 0 der Eu­ro­pa­norm EN 1143-1 maß­ge­bend, so­dass für Neu-Waf­fen­be­sit­zer nur noch Waf­fen­schrän­ke die­ser Norm an­er­kannt wer­den kön­nen. Die seit­her ge­mel­de­ten und ge­nutz­ten Waf­fen­schrän­ke der Si­cher­heits­stu­fen A und B nach der al­ten VDMA 24992 ge­nie­ßen bis auf Wei­te­res Be­stands­schutz und kön­nen wei­ter­ver­wen­det wer­den. Des Wei­te­ren tritt durch die Än­de­rung des Waf­fen­ge­set­zes ei­ne zeit­lich be­fris­te­te Am­nes­tie­re­ge­lung für die straf­freie Ab­ga­be von Waf­fen und Mu­ni­ti­on bis zum 1. Ju­li 2018 in Kraft. Wer ak­tu­ell un­er­laubt ei­ne Waf­fe oder Mu­ni­ti­on be­sitzt, kann die­se bei den Po­li­zei­in­spek­tio­nen Donauwörth, Nörd­lin­gen und Rain (nach te­le­fo­ni­scher Ab­spra­che) ab­ge­ben, oh­ne ei­ne Stra­fe fürch­ten zu müs­sen. Für den Trans­port zur Ab­ga­be wird kei­ne Er­laub­nis be­nö­tigt. Ein Trans­port im ver­schlos­se­nen Be­hält­nis wird emp­foh­len. (pm)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.