Die Ge­schich­te von Schloss Leitheim er­le­ben

Donauwoerther Zeitung - - Blickpunkt Kultur -

Schloss Leitheim, die eins­ti­ge Som­mer­re­si­denz der Kais­hei­mer Äb­te, wur­de 1696 als re­prä­sen­ta­ti­ver geist­li­cher Her­ren­sitz er­baut. 1751 stat­te­te der Ro­ko­ko-Ma­ler Go­de­fried Bern­hard Go­ez das drit­te Ge­schoss mit ei­nem Fres­ken­zy­klus aus, der zu den be­deu­tends­ten Schöp­fun­gen sei­ner Art im süd­deut­schen Raum zählt. Wer das Schloss mit sei­ner pracht­vol­len Aus­ge­stal­tung er­le­ben möch­te, kann dies im Rah­men von Füh­run­gen tun. Die nächs­ten of­fi­zi­el­len Ter­mi­ne sind am Sonn­tag, 27. Au­gust, am Sonn­tag, 10. Sep­tem­ber (im Rah­men der lan­des­wei­ten Ver­an­stal­tung „Tag des of­fe­nen Denk­mals“), so­wie am Sonn­tag, 24. Sep­tem­ber. Be­ginn ist je­weils um 11 Uhr. Bei Grup­pen­füh­run­gen und au­ßer­halb der re­gu­lä­ren Zei­ten bit­ten die Ver­an­stal­ter um te­le­fo­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me un­ter Te­le­fon 09097/485980 oder per E-Mail (Re­ser­vie­rung un­ter in­fo@schloss-leitheim.de). (dz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.